Tragischer Flugzeugabsturz

Olympia-Reiter trauern um ehemaligen Mannschaftstierarzt

Björn Nolting
Björn Nolting
© Imago Sportfotodienst

21. Juli 2021 - 14:01 Uhr

Langjähriger Mannschaftstierarzt stirbt bei Flugzeugabsturz

Große Trauer im Team der deutschen Dressur- und Springreiter: Der frühere Mannschaftstierarzt Dr. Björn Nolting ist im Alter von 60 Jahren verstorben. Wie die Deutsche Reiterliche Vereinigung bestätigte, starb Nolting bei einem Flugzeugabsturz in der Schweiz. Nach RTL-Informationen war Nolting alleine in einem Kleinflugzeug im Gotthardgebiet unterwegs, als die Maschine aus bislang noch ungeklärten Gründen abstürzte. Die Rettungskräfte konnten das Wrack und den Piloten erst nach einer aufwendigen Suche bergen.

Arzt betreute jahrelang viele Top-Pferde

"Wir sind tief getroffen und geschockt von dieser Nachricht", teilte die Deutsche Reiterliche Vereinigung in einem Statement mit. "Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen von Dr. Nolting, wir wünschen vor allem seiner Partnerin viel Kraft in dieser schweren Zeit. Dr. Nolting war ein sehr verdienter und hoch geschätzter Mannschaftstierarzt. Er betreute die Pferde vieler Top-Reiterinnen und -Reiter. Die Aktiven brachten ihm stets ein großes Vertrauen entgegen und er genoss unter ihnen ein sehr hohes Ansehen", sagte Dr. Dennis Peiler, Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR).

Nolting begleitete deutsche Equipe zu fünf Olympischen Spielen

Nolting war selbst erfolgreicher Dressur- und Springreiter, bereits während seines Studiums abolvierte er Praktika in Pferdekliniken und betreute zunächst die spanischen und schwedischen Springpferde bei Olympischen Spielen.

Ab 1990 kamen dann die deutschen Springpferde in seine Obhut, ab 2000 betreute er zusätzlich auch die Dressurpferde. Insgesamt begleitete er die deutschen Pferde zu fünf Olympischen Spielen, darunter die erfolgreichsten deutschen Reiterinnen und Reiter wie Isabell Werth, Ludger Beerbaum oder Marcus Ehning.

Zuletzt leitete er die Pferdeklinik Leichlingen. Im Jahr 2008 wurde er mit dem Deutschen Reiterkreuz in Silber der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ausgezeichnet.

Auch interessant