Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Fit mit Aroha: Das steckt hinter dem Mix aus Kampf und Tanz

Aroha ist der neue Trend im Tanz-Workout
Das Tanz-Workout macht nicht nur Spaß, sondern auch fit!

Steigern Sie Ihre Fitness mit Aroha

Aroha gilt als der neue Fitness-Tanz, der auf Vorgänger wie das bekanntere Zumba folgte. Das Ziel von Aroha ist unter anderem, den Körper mit Hilfe von Musik und Choreographie zu trainieren und in Form zu bringen. Was der neue Fitness-Trend mit den Maoris zu tun hat und wie er genau funktioniert, erklären wir Ihnen hier.

Zumba Style Fatburner Workout

Die Wurzeln von Aroha

Der Fitness-Tanz Aroha ist angelehnt an den Haka, sprich den traditionellen Kriegstanz des neuseeländischen Volkes der Māori. Er beinhaltet außerdem Elemente der chinesischen Kampfkünste Kung-Fu sowie Tai-Chi, letzteres wird auch als Schattenboxen bezeichnet.

Der Haka ist ein ritueller Tanz, bei dem die Tänzer auch ihre Stimme einsetzen. Traditionell wurde er zum einen zur Begrüßung und Unterhaltung von Gästen und zum anderen zur Einschüchterung der Feinde bei kriegerischen Auseinandersetzungen aufgeführt. Berühmt wurde der Tanz vor allem durch das neuseeländische Rugby-Team, das ihn zu Beginn jedes Länderspiels auf dem Feld aufführt.

Aus dem Kung-Fu stammen einige Schlag- und Kickelemente sowie das Imitieren verschiedener Tiere in ihren jeweiligen Angriffspositionen. Der Einfluss von Tai-Chi bewirkt, dass die Bewegungen bei Aroha rund und fließend aussehen.

So funktioniert das Aroha Training

Das Aroha Workout wird als Choreographie im ¾-Takt ausgeübt und funktioniert ähnlich wie ein Aerobic-Programm. Große Muskelgruppen werden in vielen Wiederholungen durch Beugen und Strecken trainiert und gefestigt. Der Schwerpunkt liegt hierbei vor allem auf Oberschenkeln, Po und Bauch, aber auch die Arme werden in nahezu jede Bewegung miteinbezogen. Durch abwechselndes An- und Entspannen wird dabei die Schulter- und Oberarmmuskulatur gestärkt.

Mit einer mittleren Intensität soll das Workout zudem das Herz-Kreislaufsystem stärken und bis zu 800 Kalorien pro Stunde verbrennen.

Für wen ist Aroha geeignet?

Bei dem meist einstündigen Aroha Training werden die Bewegungen bei mäßigem Tempo ausgeübt und gehen fließend ineinander über. So ist es für die Teilnehmer leicht, die verschiedenen Elemente nachzutanzen und das Training endet nicht schon nach kurzer Zeit mit Frustration und Motivationsmangel.

Aroha zu tanzen ist nicht schwer und daher prinzipiell für alle Altersklassen geeignet. Außerdem sind die Übungen zwar intensiv dafür aber auch gelenkschonend. Vorkenntnisse und ein bestimmtes persönliches Fitnesslevel sind nicht notwendig.

Das Tanz-Workout stärkt Körper und Geist

Die Aroha Academy bezeichnet Aroha als Ganzkörpertraining für Körper, Geist und Seele, das Kraft, Entspannung, Energie und Wohlbefinden wecken soll. Somit steht bei diesem Workout nicht nur der sportliche Trainingseffekt im Mittelpunkt. Teilnehmer an Aroha Fitness sollen auch ein mentales Training verspüren, das ihnen hilft, Aggressionen, Stress und Anspannungen abzubauen.

Wenn Sie noch nach weiteren tollen Fitness-Workout suchen, dann sind Sie hier genau richtig! Klicken Sie sich durch unsere Video-Playlist. Viel Spaß beim Schwitzen!

Mehr Ratgeber-Themen