Autofahrer staunen

Fährt hier ein Formel-1-Wagen auf der Autobahn?

Formel-1-Wagen rast über Autobahn - Polizei ermittelt Irre Spritztour in Tschechien
00:32 min
Irre Spritztour in Tschechien
Formel-1-Wagen rast über Autobahn - Polizei ermittelt

30 weitere Videos

Überraschender Nebenfahrer auf der Autobahn in Tschechien. Ein rot lackierter Renner – ganz im Formel-1-Look – taucht plötzlich auf der Fernstraße D4 im deutschen Nachbarland auf. Was hat es damit auf sich?

Was geht hier denn ab?

Plötzlich fährt Kimi Räikkönen neben dir auf der Autobahn. Zumindest macht es den Anschein. Ein roter Renner im F1-Ferrari-Look brettert über die tschechische Autobahn.

Videos der Szene auf der Autobahn D4 zwischen Příbram und Dobříš machen im Netz die Runde. Ein unbekannter Fahrer hat offenbar Spaß daran, seinen Privat-Renner auszufahren.

Bei dem Auto handelt es sich übereinstimmenden Berichten zufolge um einen alten GP2-Renner (heute Formel 2) aus den Jahren 2008 bis 2010. Farbe, Nummer, Logos und Sponsoren-Aufkleber sollen wohl den Eindruck erwecken, dass ein Ferrari von Kimi Räikkönen (Nummer 7) unterwegs ist). Der Finne wurde 2007 der bislang letzte Ferrari-Weltmeister. Eine Hommage? Der Rennwagen kommt mit seinem V8-Motor auf über 600 PS. Die lässt der Fahrer auch hörbar aufjaulen. Inwiefern er gegen das Tempolimit verstößt, ist aber unklar.

Nicht der erste Ausritt

Klar ist: Es ist nicht der erste Ausflug mit dem GP2-Renner. Schon 2019 gab es Videos und Berichte von und über dem Ritt über die Autobahn. Die Polizei ermittelte. Tschechischen Medienberichten zufolge fanden die Beamten auch den Besitzer des Renners, konnten ihn aber nicht überführen, weil aufgrund des Helmes nicht hundertprozentig zu klären war, wer gefahren ist. Der 45-Jährige entging einem Bußgeld in Höhe von Zehntausenden Euro. Denn: Die Nummer verstößt gegen die Straßenverkehrsordnung. Der PS-Bolide ist nicht zugelassen für die Straßen. Auch jetzt ist die Polizei erneut im Einsatz. Ob sie diesmal erfolgreicher sein wird ist offen. (msc)