RTL News>

Ex-Radprofi Tony Martin erhält nach Versteigerung Medaille zurück

35.000 Euro für die Ukraine-Hilfe der Stiftung RTL

Ex-Radprofi Tony Martin erhält nach Versteigerung Medaille zurück

Ex-Radrofi versteigert seine Medaille Silber zu Gold
01:08 min
Silber zu Gold
Ex-Radrofi versteigert seine Medaille

30 weitere Videos

Was für eine tolle Geschichte! Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat seine Olympia-Medaille für die Opfer des Krieges in der Ukraine versteigert – und jetzt überraschend zurückbekommen. Das Unternehmen Fitline hatte Martins Olympische Silbermedaille von London 2012 für 31.100 Euro ersteigert und 3.900 Euro noch dazugegeben - und dem 36-Jährigen sein Edelmetall zurück. Die emotionale Übergabe gibt es im Video.

Für die Auktionssieger ist klar: Die Medaille muss zu Martin zurück

„Wow, ich bin sprachlos“, kann es Tony Martin kaum fassen, als er seine Medaille zurückbekommt: „Ich kann gar nichts sagen!“

Für Torsten Weber, General Manager von Auktionssieger Fitline war hingegen ganz schnell klar: Die Medaille muss zu Martin zurück: „Wir haben größten Respekt, wie Tony Martin sich für Kinder in der Ukraine einsetzt. Für uns war es selbstverständlich, ihm seine Medaille wiederzugeben, denn da gehört sie hin.“

Der ehemalige Radprofi ist dankbar für so viel Unterstützung. „Ich bin wirklich stolz, dass wir so etwas tolles leisten konnten und kann nur allen, die auch mitgeboten haben, zusichern, dass das Geld bestmöglich an die Kinder verteilt wird, die die Hilfe so dringend brauchen.“

Martin unterstützt mit dem Erlös die Stiftung RTL „Wir helfen Kindern“, die Kinder und Familien unterstützt, die unter dem Krieg in der Ukraine leiden.