Wir erklären die Behauptungen & Vorwürfe

Riesen-Zoff im Urlaub: Deshalb sind Gerda Lewis' Freundinnen ohne sie abgereist

13. Juli 2020 - 8:41 Uhr

Gerda Lewis hat vier Freundinnen verloren

Es sollte ein schöner Mädels-Trip nach Griechenland werden, doch es gab mächtig Stress zwischen Ex-Bachelorette Gerda Lewis (27) und ihren vier mitgereisten Freundinnen. Zwischen ihnen hat es so heftig gekracht, dass Larissa, Doreen, Kristina und Nina zwei Tage früher als geplant abgereist sind und Gerda alleine zurückgelassen haben. Das verrät Gerdas vermeintlich beste Freundin Larissa. Ihr Statement zeigen wir im Video.

Böse Schlacht auf Instagram

Auf Instagram sah alles so schön aus: Die fünf Freundinnen bewohnten gemeinsam eine Luxus-Villa, knipsten sich gegenseitig in ihren knappen Bikinis und posierten lasziv wahlweise am Pool oder am Strand. Jetzt sind alle wieder zu Hause in Deutschland – allerdings zerstritten. Larissa, Doreen, Kristina und Nina sind Gerda sogar bei Instagram entfolgt. 

Anfangs äußerten sich die Freundinnen nur kryptisch und kündigten an, in den nächsten Tagen mehr erklären zu wollen. Als die Aufregung und das Aufsehen um die Geschichte dann aber so groß wurde, packten sie jeweils bei Instagram aus. Auch Gerda Lewis hat sich mittlerweile in ihrer Instagram-Story gemeldet – den Tränen nahe.

Das werfen die Mädels der Ex-Bachelorette vor

Um zu erklären, wie sie zu Gerda stehen, haben Kristina, Doreen, Nina und Larissa auf Instagram ein gemeinsames Statement veröffentlicht, in dem sie die 27-Jährige als Narzisstin bezeichnen. Darin erklären sie: "Leider kann ein Narzisst keine Empathie für andere Menschen empfinden und schätzt auch niemanden außer sich selbst. Ich hoffe, dass ihr geholfen wird." Sie werfen Gerda vor, sich hinterlistig verhalten zu haben: "Wir haben uns einfach zum ersten Mal ohne ihre Anwesenheit ausgesprochen und haben festgestellt, dass sie uns alle manipuliert und gegenseitig aufgestichelt hat. Sobald sie ihr Handy anmacht, ist sie einfach eine komplett andere Person."

Im Promiflash-Interview erzählen sie außerdem, dass Gerda verschiedene WhatsApp-Gruppen hatte, "wo jeweils immer eine von uns nicht drin war, damit sie dann immer über die eine, die dann nicht drin ist, lästern kann." In ihrer Instagram-Story weist die Ex-Bachelorette das allerdings zurück. Zwar habe es diese Gruppen gegeben, allerdings aus anderen Gründen.

Nach einigen Tagen im gemeinsamen Urlaub hätten die Mädels Gerda dann auf ihr Verhalten angesprochen, erzählt Kristina in ihrer Instagram-Story. Nach dem vermeintlich klärenden Gespräch hätten sie dann allerdings gehört, wie Gerda einer anderen Person am Telefon gesagt hätte: "Ich werde die Mädels zerstören."

Sie habe die Mädels immer wieder verletzt

Kristina nennt in ihrer Story weitere Details über den Streit mit Gerda. Beispielsweise habe sie zu ihrer Freundin Doreen gesagt, dass ihr Freund nur mit ihr zusammen sei, weil er Gerda nicht haben könne. Außerdem habe sie das Aussehen der Freundinnen bewertet. "Das verletzt einen so sehr, dass Leute so gehässig sein können", so Kristina.

Auch Larissa macht auf Instagram deutlich, wie ernst die Situation ist. "Es geht einfach nicht mehr [...] Wie viel Kraft und Liebe wir in etwas reingesteckt haben, was niemals erwidert worden ist. [...] Wir sind alle psychisch so am Ende."

Die nächste Hiobsbotschaft: Gerda und Melvin sind kein Paar mehr

Gerdas Freund Melvin Pelzer, mit dem sie erst vor kurzem zusammengezogen ist, hat alle Pärchen-Fotos gelöscht und auch Gerda hat die letzten gemeinsamen Fotos von ihrem Profil entfernt. Und das hat einen traurigen Grund: Im Promiflash-Interview offenbart Gerda, dass sie sich schon vor dem Urlaub von Melvin getrennt hat. Mehr dazu lesen Sie hier.