Selbstfahrendes Snackmobil in Köln

Essen auf Rädern 2.0

30. August 2021 - 18:44 Uhr

Wenn man Hunger hat, einfach die Hand heben und schon kommt der Kiosk angefahren, ganz von alleine. Wie Einkaufen in der Zukunft aussehen könnte, das zeigen zwei Unternehmen jetzt mit dem Snackmobil – einem Kiosk auf Rädern, der ganz ohne Fahrer und Verkäufer auskommt.

In dem Fahrzeug gibt es 32 Produkte für zwischendurch: Snacks wie Salami oder Schokoriegel und verschiedene Getränke, zu Kioskpreisen.

Die kann man sich einfach, wie bei einem Snackautomaten, ziehen. Bezahlen geht kontaktlos mit Kreditkarte oder Handy.

Es ist das erste autonome Snackmobil in Europa. Das Fahrzeug fährt ganz alleine auf einer vorher festgelegten Strecke. Momentan tuckert der Automat auf Rädern mit Tempo 6 über das Gelände des Carlswerks in Köln-Mülheim. An drei festen Punkten bleibt er automatisch stehen und, wenn jemand die Hand auffällig hebt.

Von REWE und Vodafone entwickelt

Anderthalb Jahre lang hat REWE den mobilen Kiosk entwickelt, zusammen mit Vodafone. Denn der Mobilfunk überwacht das Fahrzeug, sorgt dafür, dass es auf der geplanten Strecke bleibt und im Straßenverkehr nichts passiert. 200 Kilometer Testfahrt hat das selbstfahrende Snackmobil jetzt geschafft.

Bis Ende Oktober soll der Automat durchs Gewerbegebiet rollen, immer von 10 bis 16 Uhr.