Wenn das Kind sich verbrüht hat, sollte man schnell reagieren

So leisten Sie Erste Hilfe bei kleinen Verbrennungen

Die Behandlung von Verbrennungen hängt vom Grad der Verletzung ab
© iStockphoto

31. Januar 2020 - 12:12 Uhr

Was hilft bei leichten Verbrennungen?

Wenn sich jemand verbrannt oder an heißem Wasser verbrüht hat, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und dennoch schnell zu reagieren. Gerade bei Kindern gehören Verbrennungen und besonders Verbrühungen zu den häufigsten Unfällen. Was Sie bei leichten Verbrennungen beachten müssen und wie man sie behandeln kann, haben wir für Sie zusammengefasst.

Wichtigstes Gebot bei Verbrennungen: Kühlen!

Der erste Schritt bei kleinen Verbrennungen oder Verbrühungen ist das Kühlen mit handwarmem Wasser. Achtung, ZU kalt sollte es nicht sein! Benutzen Sie keinesfalls Eiswasser oder Eiswürfel, da die bereits beeinträchtigten Hautzellen sonst Gefahr laufen abzusterben oder schlechter zu verheilen. Kühlen Sie die Wunde mindestens 15 Minuten lang und decken Sie sie anschließend steril mit einer Wundauflage oder einem sauberen Tuch ab.

Wann muss ich mit Verbrennungen zum Arzt?

Schnelles Handeln ist bei Verbrennungen entscheidend für den anschließenden Heilungsprozess. Dazu müssen Sie jedoch erkennen, um was für eine Art von Verbrennung es sich handelt und ob Sie diese selbst behandeln können.

Einfache, kleine Rötungen und Schwellungen und kleine Brandblasen können Sie zu Hause behandeln. Bei großflächigeren Verbrennungen und wenn die Oberhaut komplett zerstört ist, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Diese Mittel können bei kleineren Verbrennungen helfen

Kühlendes Aloe-Vera-Gel eignet sich zur Linderung der Symptome: Die aufgeschnittene Aloe-Vera Pflanze wirkt mit ihrem verdickten Saft antibakteriell. Dadurch wird der natürliche Heilungsprozess der Haut unterstützt und beschleunigt. Angeblich sollen sogar die in Eiweiß enthaltenen Enzyme wundheilungsfördernd sein. Zudem gibt es in der Apotheke kühlende Sprays und Salben, die den Schmerz lindern.

Manchen Lebensmitteln wird fälschlicherweise eine heilende Wirkung bei Verbrennungen nachgesagt: Öl, Butter, Honig oder Mehl sollten Sie keinesfalls auf die betroffenen Hautstellen auftragen!

Erste Hilfe bei Verschlucken: Welche Handgriffe Leben retten, wenn das Kind sich verschluckt hat, zeigen wir hier.