Husten, Halsweh, Heiserkeit?

Erkältungsmittel: Diese Medikamente helfen gegen die Symptome

Welche Medikamente helfen bei Erkältung? Stiftung Warentest und Öko-Test haben das untersucht
© picture alliance

10. März 2020 - 14:50 Uhr

Erkältung in den Griff bekommen - Stiftung Warentest und Öko-Test empfehlen bestimmte Mittel

Halsschmerzen, Husten und laufende Nase: die Erkältungszeit hat wieder angefangen. Oft geht es mit einem harmlosen Kratzen im Hals los, doch dann sammeln sich die Beschwerden - Heiserkeit, Schnupfen oder auch Kopf- und Gliederschmerzen. Viele fragen sich, wie sie die Symptome und Schmerzen in den Griff bekommen. Antibiotika sind bei einer handelsüblichen Erkältung nicht sinnvoll, da sie nur Bakterien und nicht die viralen Übeltäter der Erkältung bekämpfen. Es gibt aber Medikamente, die laut Stiftung Warentest und Öko-Test zu empfehlen sind, um die Symtpome abzuschwächen.

Das hilft laut Stiftung Warentest bei Husten, Schniefnase oder Halsschmerzen

So werden Sie die lästige Erkältung endlich los.
Schnupfen? So werden Sie die lästige Erkältung endlich los.
© dpa, Karl-Josef Hildenbrand, vfd mhe jhe

Eine Erkältung lässt sich in der kalten Jahreszeit kaum vermeiden. Auch die besten Mittel können Ihre Beschwerden leider nur lindern und nicht komplett verbannen, da die Viren am Ende vom Körper sebst abgewehrt werden müssen. Eine Erkältung verläuft häufig in Phasen, deshalb raten Experten dazu, die einzelnen Symptome zu behandeln. Hier haben wir die Empfehlungen der Stiftung Warentest zusammengegefasst (Heft 12/2019).

Kombi-Medikamente wie Aspirin Complex oder Grippostad sollten Sie laut Stiftung Warentest vermeiden, da diese ein höheres Risiko von Nebenwirkungen tragen.

Allheilmittel sind gar nicht allheilend: Medikamente im Öko-Test-Check

ASS+C-ratiopharm gegen Schmerzen
Das ist der Öko-Test-Sieger von ratiopharm.
© ratiopharm

Der Testsieger von Öko-Test ist das Schmerzmittel ASS+C-Ratiopharm*, das sich tatsächlich nur aus Schmerzmitteln zusammensetzt. Andere schneller wirkende Medikamente erhalten zusätzlich Wirkstoffe wie Ephedrin und Pseudoephedrin, sodass das Risiko für Nebenwirkungen höher ist. Sieben Produkte erhielten die Note "ausreichend", sieben andere Mittel fielen aufgrund fragwürderer Kombinationen von Wirkstoffen bei Öko-Test durch.
Es bleibt dabei: Wer erkältet ist, kann und sollte die Symptome gezielt behandeln und abwarten.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.