Sekunden vor Explosion

Mutter wirft dreijährigen Sohn aus brennendem Auto und rettet so sein Leben

Brownhills, England: Mutter rettet Kindern das Leben, bevor ihr Auto in Flammen aufgeht.
Brownhills, England: Mutter rettet Kindern das Leben, bevor ihr Auto in Flammen aufgeht.
© Facebook/ Jaime Harrison Grant

01. Dezember 2021 - 8:50 Uhr

Tapfere Mutter wirft Sohn (3) aus dem Auto, nur Sekunden bevor es in Flammen aufgeht

Mellisa Grant teilte auf Facebook eine erschreckende Geschichte. Als die Mutter am vergangenen Freitag mit ihren beiden kleinen Söhnen, Braidan (3) und Bradley (1) auf dem Rückweg von einem Shopping-Ausflug ist, entdeckt die 27-Jährige plötzlich ein Feuer im Fußraum des Beifahrersitzes. Es beginnen Sekunden, die über Leben und Tod entscheiden.

England: Aus dem Nichts bricht plötzlich ein Feuer in dem Auto der Familie Grant aus

Brownhills, England: Tapfere Mutter rettet das Leben ihrer Kinder.
Während der Fahrt bricht plötzlich ein Feuer in dem Familienauto aus.
© Facebook/ Jaime Harrison Grant

Es waren nur noch wenige Meter bis zu ihrem Zuhause in Brownhills, England, als die zweifache Mutter nochmal die Heizung einschaltete, weil ihre Frontscheibe beschlagen war. Dann sah sie plötzlich, dass es in ihrem Opel Corsa brannte. Zuerst im Fußraum, dann seien die Flammen durch die Lüftungsgitter gekommen.

Melissa Grant handelte sofort wie eine Löwenmama und kümmerte sich um ihre Kinder. Die 27-Jährige riss wohl zuerst ihren dreijährigen Sohn aus dem Kindersitz, auf Facebook schrieb sie:

"Ich schaffte es, Braidan aus seinem Autositz zu holen, aber ich konnte Bradley nicht aus seinem Sitz befreien, das Auto war schon von Flammen umhüllt, also warf ich Braidan einfach aus dem Auto raus, weil ich Bradley nicht zurücklassen wollte."

Die Mutter erzählte weiter, sie würde eher sterben, als eines ihrer Kinder zurückzulassen. "Dann schaffte ich es endlich, auch Bradley rauszuziehen, ich zog so fest an ihm, mir war in dem Moment auch egal, ob ich ihm einen Arm breche oder so."

Keine Erklärung für Brandursache des Opel Corsa

Melissa Grant rettete sich und ihre beiden Söhne Sekunden bevor das Auto explodierte.
Komplett verbrannter Opel Corsa.
© Facebook/Melissa Grant

Melissa Grant habe in dem Moment einzig die Angst gehabt, ihre Kinder für immer in den Flammen zu verlieren. "Ich rannte mit den Kindern zum nächsten Haus und schrie um Hilfe. Das Auto explodierte dann hinter uns."

Seit diesem Tag hätten sowohl die Mutter, als auch ihr älterer Sohn Alpträume. Sie alle hätten Todesangst verspürt, schrieb Melissa Grant auf "Facebook". Die Brandursache sei noch immer unklar, das Auto sei TÜV geprüft, auch hätte es keinen Rückruf des Herstellers bei diesem Modell gegeben.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Brownhills: Der Vater dachte, seine Frau und seine Kinder seien im brennenden Auto

Brownhills, England: Der Opel Corsa ist komplett verbrannt.
Mutter Melissa Grant rettet ihre beiden Kinder in letzter Sekunde aus brennendem Auto.
© Facebook/Melissa Grant

Mellisas Ehemann Jamie Harrison sei Zuhause gewesen und hätte plötzlich Schreie gehört. Als er auf die Straße schaute, habe er das Auto seiner Frau gesehen, dass in Flammen stand.

Die 27-Jährige sagt auf "Facebook" dazu: "Jamie rannte zum Auto, er dachte wir wären noch drin, [...] also schlug er mit der Faust in die Frontscheibe und schnitt sich seine Hand auf."

Aber Löwenmama Melissa hatte sich und die beiden Kinder bereits in Sicherheit gebracht. Noch belaste sie der Unfall sehr schrieb sie weiter auf ihrem Profil, aber sie seien unendlich froh, diesen schrecklichen Moment überlebt zu haben. (mca)