Bücher raus!

Endlich Zeit zum Lesen finden: 7 geniale Strategien, die sofort helfen

© carlosdavid.org (carlosdavid.org (Photographer) - [None], carlos david

29. August 2019 - 13:29 Uhr

Cleveres Zeitmanagement im Alltag

Theoretisch hat jeder von uns 24 Stunden pro Tag, die er für sich nutzen kann. Trotzdem fehlt den meisten von uns Zeit für Hobbys – etwa zum Lesen. Lösungen verspricht Tim Reichel in seinem Buch "24/7–Zeitmanagement"*. Wir haben seine sieben zentralen Prinzipien des Zeitmanagements und drei seiner insgesamt 24 Methoden auf das Thema Lesen angewandt, damit Sie endlich (wieder) Zeit für dieses tolle Hobby finden.

1. Formulieren Sie ein Ziel

Ziele setzen
Setzen Sie sich realistische Ziele - mit der SMART-Formel
© Chutima Chaochaiya (Chutima Chaochaiya (Photographer) - [None], Chutima Chaochaiya

Nehmen Sie sich vor, jeden Tag für eine bestimmte Zeit zu lesen oder jeden Monat ein Buch zu lesen. Ganz gleich, welches Ziel Sie sich stecken – wichtig ist, dass Sie es stecken. So sind Sie jeden Tag flexibel, gleichzeitig aber haben Sie Ihr Ziel vor Augen. Mit der SMART-Formel schaffen Sie es, eindeutige und motivierende Ziele zu formulieren.

Erreichbare Ziele sollten demnach diese fünf Eigenschaften erfüllen: 
S steht für spezifisch
M für messbar
A für attraktiv
R für realistisch
T für terminiert (es sollte also ein bestimmter Zeitraum festgelegt sein)

2. Prioritäten setzen

Zeit zum Lesen
Zeit zum Lesen sollten Sie sich einfach nehmen - zum Beispiel bei einem Bade-Abend
© iStockphoto

Wussten Sie schon, dass zehn Minuten am Tag genügen, um in einem Monat ein Buch durchzulesen? Versuchen Sie, alle Ablenkungen aus dem Weg zu räumen, die Ihren Lesemoment stören würden. Ziehen Sie sich in ein Zimmer oder an einem ruhigen Platz zurück. Verzichten Sie auf Smartphone und Tablet, lassen Sie den Fernseher aus. Versuchen Sie, sich auf den Moment zu konzentrieren und genießen Sie die kleine Auszeit mit sich und einem guten Buch.
Vielleicht hilft die Salami-Taktik? Die funktioniert so: Einfach große Ziele und Aufgaben in kleine, überschaubare Teilschritte zerlegen und diese nacheinander abarbeiten.

3. Pläne aufstellen

Bücher-Lese-Liste
Schreiben Sie alle Bücher und Hörbücher auf, die Sie lesen bzw. hören wollen
© iStockphoto, Devenorr

Erstellen Sie eine Liste von Büchern, die Sie immer schon lesen wollten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie bereits in ihrem Bücherregal stehen oder noch besorgt werden müssen. Die must-read-Liste kann jederzeit aktualisiert und erweitert werden.
Mit der Journaling-Methode* (eine Art modernes Tagebuch) können Sie Ihren täglichen Fortschritt dokumentieren und Aufgaben für den nächsten Tag planen.

4. Fokus erzeugen

Krimi, Liebesroman, Fantasy, Thriller oder Sachbuch – lesen Sie, was Ihnen Spaß macht. Denn nur so verlieren Sie nicht die Lust am Buch und bleiben motiviert weiter zu lesen. Sie können sich weiterbilden, in eine fremde Welt eintauchen, voller Spannung auf Mörderjagd gehen ober mit der Protagonistin eines Buches um die Liebe Ihres Lebens weinen. Alles ist möglich! Hauptsache, Sie bleiben am Ball - mit Begeisterung und Fokus.

5. Gewohnheiten aufbauen

Machen Sie Lesen zu einem Ritual: Ob Sie jeden Morgen, jeden Abend oder wenn Sie nach Hause kommen ein wenig lesen - wichtig ist, dass Sie sich die Zeit nehmen. Stellen Sie den Wecker morgens etwas vor oder gehen Sie abends ein wenig früher ins Bett, dann bleibt Zeit für ein Kapitel oder auch mehr. Gönnen Sie sich die kurze Auszeit, um wieder in die Welt der Bücher zu finden. Nutzen Sie Ihr Smartphone als Assistenten, indem Sie sich eine Lese-Erinnerung oder einen festen Termin mit sich selbst schicken. Per App (z.B. Bookstats für Apple und Android), können Sie außerdem Ihr Leseverhalten steuern, kontrollieren und auswerten.

6. Effizient arbeiten

Lese-Auszeit im Café
Zehn Minuten am Tag reichen, um in einem Monat ein Buch durchzulesen
© iStockphoto

Lassen Sie sich nicht ablenken und lesen, lesen, lesen Sie. Auch wenn es nur ausgewählte Kapitel eines Buches sind. Sachbücher müssen Sie in der Regel nicht von der ersten bis zur letzten Seite durcharbeiten. Werfen Sie vor dem Lesen einen Blick ins Inhaltsverzeichnis und markieren Sie sich nur die Kapitel, die Sie wirklich weiterbringen. Spar-Tipp: Gehen Sie in die Bücherei oder leihen Sie sich digital ihre Lieblingsliteratur aus. In eBook-Bibliotheken wie Kindle Unlimited von Amazon* sind Millionen Bücher verfügbar. Dafür brauchen Sie nur einen eBook-Reader wie den Kindle Paperwhite oder den Tolino Shine. E-Reader bieten Platz für Tausende Bücher, wiegen mit rund 150 Gramm viel weniger als jeder Wälzer und eine Akkuladung hält wochenlang.

7. Niemals aufgeben

Jeder Tag steckt voller kleiner Zeitfenster, in denen Sie Lesen können. Ob beim Sport, in Bahn und Bus, im Café, beim Kochen, im Wartezimmer eines Arzt, der Mittagspause oder während Sie am Telefon in der Warteschleife hängen – viele kleine Momente, in denen schnell mal ein oder zwei Kapitel verschlungen werden können. Fast alle Bücher sind inzwischen auch als Hörbuch verfügbar, beispielsweise bei Audible*. So können Sie beim Pendeln auf dem Weg zur Arbeit oder auch im Fitnessstudio Bücher und tolle Geschichten hören. Nutzen Sie einfach jede Gelegenheit.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.