Ausfall im Gruppenfinale droht

Große EM-Sorgen um Thomas Müller!

21. Juni 2021 - 18:29 Uhr

Jetzt das Knie der Nation!

Bittere Nachricht aus Herzogenaurach: Bundestrainer Joachim Löw muss im entscheidenden EM-Gruppenspiel gegen Ungarn womöglich auf Thomas Müller verzichten. Der Anführer des deutschen Spiels fehlte beim Training am Vormittag aufgrund einer Kapselverletzung im Knie und droht für die Begegnung am Mittwoch (21 Uhr im ZDF und im Liveticker bei RTL.de) auszufallen. Nach der Wade der Nation (einst Michael Ballack) haben wir nun das "Knie der Nation".

Als Antreiber eigenlich unverzichtbar

Müller, der zur EM von Löw wieder ins Team geholt wurde, ist eigentlich unverzichtbar für das DFB-Team. Auch wenn er noch immer auf ein Tor bei Europameisterschaft wartet, führt er die Mannschaft mit seinem Ehrgeiz, mit seiner Kommunikation und seiner Leidenschaft. Auch gegen Portugal war er der emotionale Anführer auf dem Platz, haute sich zudem in jedes Duell. Über einen Einsatz werde nun von Tag zu Tag entschieden, sagte Pressesprecher Jens Grittner.

Zu Beginn der Vorbereitung auf die dritte Begegnung in München fehlten übrigens auch Mats Hummels (Patellasehnenreizung) und Ilkay Gündogan (Wadenprobleme). Ihr Einsatz dürfte aber nicht gefährdet sein. Toni Kroos radelte zudem nur im Fitnesszelt neben dem Rasenplatz im Adi-Dassler-Stadion. Jonas Hofmann nahm nach seiner Knieverletzung hingegen wieder am Mannschaftstraining teil.

Auch der gegen Portugal (4:2) herausragende Robin Gosens (Adduktorenprobleme) stand auf dem Platz. Definitiv verzichten muss Löw gegen Ungarn auf Lukas Klostermann (Muskelverletzung). Der DFB-Auswahl genügt schon ein Unentschieden, um das Achtelfinale sicher zu erreichen. (tno/dpa)