THEMEN & PERSONEN

Archiv

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Thomas Müller

Fußballlspieler

Thomas Müller
Foto: picture alliance / Laci Perenyi

Thomas Müller ist ein deutscher Fußballer. Er gewann 2013 mit dem FC Bayern München das Triple und 2014 mit dem DFB-Team die Fußballweltmeisterschaft.

Geboren am: 13. September 1989
Geburtsort: Weilheim in Oberbayern
Größe: 186 cm
Sternzeichen: Jungfrau

Thomas Müller ist ein deutscher Fußballstar, der sowohl bei seinem Verein FC Bayern München als auch in der deutschen Nationalmannschaft große Erfolge feiert. Er wurde am 13. September 1989 im oberbayerischen Weilheim geboren und hat einen Bruder. Beim FC Bayern begann er 2000 in der D-Jugend, nachdem er bereits im Alter von vier Jahren dem TSV Pähl beigetreten war.

Sein erstes Bundesligaspiel mit der A-Mannschaft bestritt Müller unter Trainer Jürgen Klinsmann im August 2008 gegen den Hamburger SV. Im folgenden Jahr unterschrieb er den ersten Profivertrag und wurde vom neuen Trainer Louis van Gaal immer häufiger eingesetzt. Er erzielte am 12. September 2009 gegen Borussia Dortmund seine ersten beiden Bundesligatreffer und avancierte danach zum Stammspieler. In der Nationalmannschaft gab Müller bei einem Testspiel gegen Argentinien im März 2010 seinen Einstand. Im Laufe des WM-Turniers 2010 in Südafrika entwickelte er sich zu einem unverzichtbaren Leistungsträger und war maßgeblich daran beteiligt, dass Deutschland den dritten Platz belegte. Gleichzeitig erwarb er den Goldenen Schuh des Torschützenkönigs. Während der WM 2014 in Brasilien hatte er mit ebenfalls fünf Toren großen Anteil am Gewinn der Weltmeisterschaft. Weitere Triumphe seiner Karriere sind fünf Meistertitel mit dem FC Bayern sowie der Gewinn der Champions League als Teil des Triples von 2013.

Im November 2009 heiratete Müller seine Jugendliebe Lisa. Gemeinsam mit der professionellen Reiterin führt er einen Pferdehof. Thomas Müller ist für sein soziales Engagement für trauernde Kinder und Jugendliche bekannt und tritt in mehreren TV-Werbespots auf. Seine humorvolle Art, Interviews zu führen, brachte ihm Vergleiche mit dem Münchner Komiker Karl Valentin ein.