28. November 2018 - 12:58 Uhr

Die RTL-Moderatorin und Zwillings-Mama sieht die Sache mit dem Küssen locker

Whaaaat?! David Beckham hat seine kleine Tochter auf den Mund geküsst! Als ich davon hörte, dachte ich: "OMG, hat er ihr etwa seine Zunge in den Hals gesteckt? Ja, geht's eigentlich noch bei den Beckhams?" Als ich dann das Foto sah, machte mein Mutterherz gleich einen Luftsprung - "oohhh, ist das niedlich!" Mal ehrlich: die beiden haben die Lippen gespitzt und gucken sich belustigt an. Alles, was ich da erkennen kann, ist ein ziemlich cooles Papa-Tochter-Verhältnis!

Von Eva Imhof

Ist das nicht ganz normal?

Augenblicklich muss ich daran denken, wie das bei uns zu Hause ist. Unsere sechsjährigen Zwillinge Lilly und Luisa sind so richtig verknutschte "Kuscheltiere". Nachts werde ich öfters geweckt, wenn eine der beiden ruft "Komm zu mir, ich will kuscheln!"

Und sie haben sich sogar das lustige Spiel ausgedacht "Hände hoch, oder ich mach Kuss!" Wenn man bei diesem Befehl nicht die Hände hoch nimmt, stürzen sie sich küssend auf einen. Also vornehmlich natürlich auf meinen Mann Peter und mich.

Haben wir keine anderen Probleme?

Als sie noch Babys waren, haben wir sie öfters auf den Mund geschmatzt. Mit zunehmendem Alter ist es weniger geworden und ich ertappe mich schon dabei, dass ich mich frage, ob es noch okay ist, sie auf den Mund zu küssen. Wir sind inzwischen mehr und mehr zum "Wangenknutschen" übergegangen. Aber ganz ehrlich: Bei solchen Fotos immer gleich einen sexuellen Hintergrund zu unterstellen - geht's noch?! Haben wir keine anderen Probleme?

Zugegeben, als kürzlich die Bilder auftauchten, auf denen Til Schweiger eine seiner Töchter auf den Mund küsst, bin ich im ersten Moment etwas zusammengezuckt: Sie ist schließlich zwanzig und passt auch ganz gut in das Schema seiner "girlfriends". Bei näherem Hinsehen habe ich mich für die beiden aber einfach nur gefreut: Denn man merkt ganz deutlich, dass sie sich super verstehen, miteinander Quatsch machen und einfach ein tolles Vater-Tochter-Verhältnis haben!

Ist das nicht etwas, worüber man sich freuen sollte?! Es gibt so viel Neid und Missgunst auf dieser Welt und WIRKLICH aufregenswerte Dinge. Auf der Weltbühne beispielsweise rege ich mich über eine zunehmende Radikalisierung auf. Oder dass "Regierungen" Journalisten umbringen - und zwar auch noch auf grausamste Art und Weise.

Nicht weniger, sondern mehr küssen!

Peter Imhof küsst seine Tochter.
Küsse gehören im Hause Imhof dazu!
© Peter Imhof

In meiner kleinen Welt rege ich mich darüber auf, dass die Leute im Straßenverkehr immer rücksichtsloser und pöbelhafter werden - das merke ich jeden Tag, wenn ich meine Töchter auf dem Fahrrad zur Schule begleite.

Aber übers Küssen rege ich mich nun wirklich nicht auf. Höchstens über zu wenig Küsse - vor allem im Alltag. Leute, Weihnachten steht bevor! Das Fest der Liebe!! Also, busselt mal schön drauf los. Na gut, meine 82-jährige Mama würde ich nicht auf den Mund küssen - das fänd sie sicher auch eher befremdlich.

Aber wenn ich hier so schreibe, dann merke ich: bei meinen Twins steht mal wieder eine Knutschattacke von Mama auf ihre kleinen Schnäbel an! Das mache ich doch gleich mal, wenn sie nachher aus der Schule kommen - einfach, weil ich sie sooo liebe...