Preiswerte Angebote bei Discountern

Hier sind Einwegmasken am günstigsten

Einwegmasken gibt es bei vielen Discountern und Supermärkten - doch die Preise unterscheiden sich.
© picture alliance

13. Mai 2020 - 9:54 Uhr

Einwegmasken im Vorratspack beim Discounter

Im Zuge der bundesweiten Maskenpflicht bieten inzwischen viele Discounter und Supermarktketten Mund-Nasen-Bedeckungen an - inzwischen auch wiederverwendbare aus Baumwolle. Wer die Einweg-Variante bevorzugt, findet das günstigste Discounter-Angebot derzeit wohl bei Lidl.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Stückpreis bei Lidl: 66 Cent

Die Einwegmasken sollen - solange der Vorrat reicht - in allen 3.200 Lidl-Filialen erhältlich sein. Die 50er-Packung kostet 33 Euro - pro Stück fallen also 66 Cent an. Pro Einkauf und Kunde wird eine Packung ausgegeben.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bietet Lidl die Vorratspackungen zum Selbstkostenpreis an, das heißt konkret: Der Preis, den Kunden für die Einwegmasken zahlen, deckt ausschließlich Herstellung und Vertrieb. Gewinn macht der Discounter mit dem Verkauf nicht. Laut Lidl ist das übergeordnete Ziel, "möglichst zügig vielen Menschen einen Zugang zu Masken zu ermöglichen".

Zusätzlich zu den Einwegmasken will der Discounter zukünftig auch Stoffmasken zur Mehrfachverwendung anbieten. Insgesamt sind in der ersten Etappe 14 Millionen Einwegmasken in den Lidl-Filialen verfügbar.

Stückpreis bei Aldi Süd: 69 Cent

Auch Aldi Süd verkauft seit dem 30. April Einwegmasken. Das 10er-Set wird ebenfalls zum Selbstkostenpreis angeboten und kostet 6,99 Euro kosten, wie unter anderem die "Lebensmittelzeitung" berichtet. Das entspricht einem Stückpreis von 69 Cent. Damit es nicht zu Hamsterkäufen kommt, gibt der Discounter nur zwei Packungen pro Kunde aus. Um einen Ansturm zu vermeiden, hat das Unternehmen bislang auf Werbung verzichtet.

Die Drogeriekette dm bietet ihren Kunden bereits seit dem 27. April - also pünktlich zum Start der bundesweiten Maskenpflicht - Masken an. Jeder Kunde erhält hier am Eingang eine Maske zum Preis von einem Euro, die Abgabe ist auf maximal drei Stück begrenzt.

Stückpreis bei Rewe, Penny und Toom: 68 Cent

Auch bei Rewe, Penny und der Baumarktkette Toom gibt es laut der "Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen" (HNA) seit dem 2. Mai Masken im 25er-Pack - Kostenpunkt: 16,99 Euro, also rund 68 Cent pro Stück.

Verkauf bei weiteren Discountern und Drogerien

Auch in den famila-Warenhäusern gibt es laut HNA Einwegmasken, hier kosten 50 Stück 39,99 Euro. Der Discounter Real verkauft das 20er-Pack für 19,99 Euro.

dm-Konkurrent Rossmann plant ebenfalls den Maskenverkauf in den Filialen. Die Supermarktkette Edeka, die Discounter Aldi Nord und Netto sowie Kaufland prüfen derzeit die Optionen, wie sie ihre Kunden mit Einwegmasken versorgen können.

Video-Playlist: Alles, was Sie zum Coronavirus wissen müssen

TVNOW-Doku: Was wir aus der Krise lernen

Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen den Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind? Sehen Sie hierzu die TVNOW-Doku: "Was wir aus der Krise lernen".