RTL News>

Eintracht Frankfurt freut sich auf Fenerbahce Istanbul in der UEFA Europa League

Eintracht Frankfurt vs. Fenerbahce Istanbul

Die Hessen freuen sich auf Mesut Özil-Gastspiel in der UEFA Europa League

Die Hessen freuen sich auf Mesut Özil-Gastspiel Eintracht vs. Fenerbahce

30 weitere Videos

Frankfurt endlich wieder international - mit 25.000 Fans

Immerhin mit 25.000 Fans geht Eintracht Frankfurt in sein erstes UEFA Europa-League-Spiel gegen Fenerbahce Istanbul. Wie sehr sich die Hessen darauf freuen – im Video!

Oliver Glasner in der Loge statt auf Trainerbank

Trainer Oliver Glasner muss bei dem Spiel seiner Mannschaft eine alte Strafe aussitzen und sich die ersten Minuten des Spiels von der Loge aus ansehen: Gesperrt wurde der 47-Jährige für ein Vergehen bei seinem Ex-Club VfL Wolfsburg, als er mit dem Team bei drei Europapokal-Spielen nach der Halbzeit zu spät zurück auf den Rasen kam.

Doch trotz seiner Sperre sieht sich Glasner beim Europa-League-Auftakt von Eintracht Frankfurt unmittelbar involviert. Er werde sich nach der Ankunft am Stadion „in eine Loge zurückziehen“, schilderte der Österreicher am Mittwoch bei der Pressekonferenz. „Ich bin sehr gespannt, wie es mir dabei geht. Ich hatte die Situation noch nie und hoffe, dass ich sie nie wieder habe. Auch für mich ist es wieder eine neue Erfahrung“, sagte Glasner vor dem Duell mit Fenerbahce Istanbul an diesem Donnerstag (21.00 Uhr/TV Now).

Kuriose Sperre für Frankfurts Trainer Thomas Wagner bei Eintracht

30 weitere Videos

Torhüter Kevin Trapp: "Özil ist ein Fußballstar"

Eintracht Frankfurt und Torhüter Kevin Trapp freuen sich auf die Pflichtspielrückkehr von Ex-Weltmeister Mesut Özil nach Deutschland. Der 32 Jahre alte Spielmacher tritt am Donnerstag (21.00 Uhr/TV Now) mit seinem Club Fenerbahce Istanbul bei den Hessen an und steht auch im Aufgebot des türkischen Topvereins. "Er ist ein Fußball-Star. Er ist bekannt, er hat gute Leistungen gebracht. Er ist mit dem Nationalteam Weltmeister geworden und hat großen Anteil daran gehabt. Natürlich ist das ein Spieler, auf den viele schauen", sagte Trapp am Mittwoch über Özil. (dpa/gmö)

Der Torhüter und der Offensivspieler kennen sich aus der gemeinsamen Zeit bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. "Er ist ein sehr angenehmer und ruhiger Typ", sagte Trapp. Man habe seit der gemeinsamen Zeit beim Deutschen Fußball-Bund aber keinen Kontakt mehr gehabt. "Ich gehe nicht davon aus, dass Mesut viel von seinem Talent und seinen Qualitäten verloren hat", sagte Trapp.

Özil war nach den Querelen um das umstrittene Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und dem folgenden WM-Scheitern 2018 aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. In einer Social-Media-Offensive hatte er den DFB-Verantwortlichen unter anderem vorgeworfen, ihn nicht vor rassistischen Verunglimpfungen geschützt zu haben. Im September 2019 hätte er mit dem FC Arsenal schon einmal in Frankfurt spielen sollen, war damals aber nicht in das Aufgebot der Londoner berufen worden.