Temperaturen um die null Grad und kein Dach über dem Kopf - das erleben rund 300 Obdachlose täglich in Köln. Eine Aktion vor dem Kölner Dom soll demonstrieren wie sich das anfühlt. Von Freitag bis Sonntag konnten Interessierte eine Nacht mit Obdachlosen auf der Straße verbringen. Mitmachen konnte jeder. Das Ziel: Mehr Solidarität mit obdachlosen Kölnern zu vermitteln. Im Fokus stehe der Austausch und das Miteinander, so der Organisator Rainer Kippe. Miteinander reden, statt übereinander.