Ein Sprint könnte für sie tödlich enden

Lungenkranke Hündin Lotte sucht entspanntes Zuhause

Hündin Lotte sucht neue Besitzer.
Hündin Lotte sucht neue Besitzer.
© Hamburger Tierschutzverein

04. August 2021 - 15:11 Uhr

Familie brachte Lotte ins Heim

Sie nahm zu viel Zeit in Anspruch und war zu teuer: Vor zwei Monaten wurde Lotte von ihrer Familie im Hamburger Tierheim abgegeben. Nun sucht die dreijährige Mischlingshündin ein neues Zuhause: "Lottes neuen Besitzer sollten verantwortungsvoll und sehr diszipliniert sein", erklärt Sven Fraaß vom Hamburger Tierschutzverein im Gespräch mit RTL. Denn Lotte leidet unter den Spätfolgen einer Lungenentzündung, die bei Überanstrengung sogar zum Tod führen könnte.

Wegen Zeit- und Geldnot abgegeben

Ein Sprint kann für die 3-jährige Hündin tödlich enden
Lotte sucht Besitzer, die verantwortungsvoll und sehr diszipliniert sind.
© Hamburger Tierschutzverein

Eine flotte Lotte ist diese Mischlingshündin also nicht gerade: Die dreijährige Hündin, die aus Russland als Welpe in ihre Familie gekommen ist, ist körperlich nur wenig belastbar und das trotz ihres jungen Alters. Die Familie hat sie abgeben, weil ihr Lotte zu viel Zeit in Anspruch genommen hat und zu teuer war. Der Tierheimsprecher vermutet: "Lotte hatte als Junghund eine schwere Lungenentzündung oder eine Staupe-Infektion, bei der ihre Lunge irreparabel geschädigt wurde." Schon nach wenig Anstrengung komme es bei ihr zu einer auffällig pumpenden Atmung und Husten. Im Extremfall könne das auch tödlich enden.

Nasenarbeit-Suchspiele statt Sportprogramm

Trotz Lungenkrankheit sei die Hündin aufgeweckt und freundlich gegenüber Menschen. In den zwei Monaten im Tierheim hat sie gezeigt, dass sie grundgehorsam ist und gut alleine bleiben kann. Und: "Mit anderen Hunden braucht Lotte anfangs etwas Eingewöhnung, aber dann klappt es gut. Katzen mag sie allerdings nicht und auch andere Kleintiere sollten aufgrund ihres vorhandenen Jagdtriebes nicht im Haushalt sein", rät der Tierheimsprecher Sven Fraaß.

Die neuen Besitzer müssen sich den Spagat zwischen dem Austoben eines jungen Hundes und absoluter körperlicher Ruhighaltung zutrauen. Sie sollten Spaß an "Hunde-Ersatz-Beschäftigungen" haben, wie zum Beispiel "Nasenarbeit-Suchspiele" oder auch Kopfarbeit. Denn auch wenn Lottes Lunge nicht ganz gesund ist, ihr Herz ist dafür umso größer. "Lotte ist ein wirklich toller Hund", schwärmt Fraaß von der Kleinen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Sie möchten Lotte kennenlernen?

Bei Interesse freut sich der Hamburger Tierschutzverein über eine Mail an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de. Außerdem stellt RTL Nord jeden Mittwoch Notnasen aus dem Norden vor, die sehnsüchtig auf ein neues Zuhause warten. (fst)