Der Kater, der sogar am Flughafen Hamburg bekannt ist

Kater Kasimir will uns zum Narren halten! „Ein Hund gefangen in einem Katzenkörper“

Das ist Kasimir, der Kater mit einem besonderen Talent
Das ist Kasimir, der Kater mit einem besonderen Talent
RTL Nord

von Julia Lübbersmeyer

Ja, Kasimirs Familie ist verzweifelt. Aber nicht, weil er verschwunden ist, wie der erste Blick auf den Aushang in Hamburg vermuten lässt. Seine Familie ist verzweifelt, ob seiner schauspielerischen Fähigkeiten, die ihn sogar schon mal in das Auto einer Stewardess brachten...

Kasimir wickelt jeden um den FInger

Kasimir in seinem Element, beim Betteln um Futter
Kasimir in seinem Element - beim Betteln um Futter.
RTL Nord

Kasimir, kurz Kasi, ist süß, flauschig und vor allem eines: Hungrig. Der siberische Waldkater wohnt seit anderthalb Jahren wohl behütet bei einer vierköpfigen Familie in Hamburg-Fuhlsbüttel. Doch zwei bis dreimal Futter am Tag und unzählige Streicheileinheiten der beiden Töchter scheinen ihm nicht zu reichen, denn ab und zu reißt der freiheitsliebende Kater aus und sucht sich neue Gesellschaft: „Normalerweise kommt Kasi einmal am Tag zu uns, doch manchmal ist er auch mehrere Tage am Stück weg. Da fängt man schon an sich irgendwann Sorgen zu machen“, erzählt seine Besitzerin, die ihren Namen nicht öffentlich machen wollte.

Kasimir habe ein besonderes Talent Menschen um den Finger zu wickeln: „Mit süßem Mauzen kommt er effizient an seine Beute. Das ist seine Masche, die jedes Mal gut zu funktionieren scheint“, so seine Besitzerin weiter. Das Problem: Er wird dadurch immer dicker, was natürlich nicht sehr gesund ist.

"Eigentlich - denken wir - ist er ein Hund, gefangen in einem Katzenkörper"

Süß und unschuldig blickt Kasimir in die Kamera: Auf den ersten Blick erkennt man bei  dem Kater nicht, dass er es faustdick hinter den Ohren hat
Süß und unschuldig blickt Kasimir in die Kamera: Auf den ersten Blick erkennt man bei dem Kater nicht, dass er es faustdick hinter den Ohren hat
RTL Nord

Doch der Kater hat nicht nur ein besonderes Schauspieltalent, sondern versteht auch Kommandos, deswegen schreibt seine Familie auch auf dem Aushang: „Eigentlich - denken wir - ist er ein Hund, gefangen in einem Katzenkörper." Im Gespräch mit RTL sagt seine Menschenmama amüsiert: „Ein bisschen verhaltensgestört ist Kasi schon.“

Der Kater kenne Kommandos wie „Nein“ und „Hunger“. Wenn sie das Wort „Hunger“ sagt, miaut er wohl so lange, bis man ihn füttert: „Normale Katzen sind leise, aber Kasimir zieht hier immer eine Show ab. Die Mutter von ihm hat auch schon immer so viel miaut, vielleicht liegt das in den Genen“, vermutet seine Besitzerin.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Familie bekommt häufig internationale Anrufe - dank Kasimir

Der Anhänger, der dafür sorgen soll, dass Kasimir nicht mehr gefüttert werden soll.
Auch dieser Anhänger soll dafür sorgen, dass Kasimir nicht mehr gefüttert oder mitgenommen wird.
RTL Nord

Auf der Suche nach Futter schlendert der abenteuerlustige Kater besonders gerne über das Flughafengelände in Hamburg-Fuhlsbüttel: „Da hat er alle Mäuse für sich“, so die Hamburgerin weiter. Das hat aber auch zur Folge, dass die Familie von internationalen Rufnummern kontaktiert wird, weil sich der menschenfreundliche Kater auf der Suche nach Beute in Hotels in Flughafennähe verirrt: „Einmal ist er auch einer Stewardess ins Auto gesprungen. Wir haben ihm deshalb vor einiger Zeit einen Halsbandanhänger umgebunden mit unseren Kontaktdaten, damit Menschen sich bei uns melden können, wenn er wieder durch die Weltgeschichte spaziert. Wir hatten auch mal einen GPS-Anhänger, aber den hat er sich abgerissen.“

Im Sommer war der Kater eine Woche verschwunden

Schon von klein auf, weiß Kasimir wie man Menschen um den Finger wickelt.
Schon von klein auf weiß Kasimir, wie man Menschen um den Finger wickelt.
RTL Nord

Im Sommer hat Kasimirs vorgegaukelte Hilfsbedürftigkeit nämlich sogar dazu geführt, dass ihn ein Paar aus Hamburg-Bramfeld auf der Straße aufgesammelt hat und prompt adoptierte. Daraufhin inserierte die Besitzerin den vermissten Kater in der Facebook-Gruppe „Vermisste und zugelaufene Katzen in Hamburg und Umland“. Das Paar wurde glücklicherweise auf die Anzeige aufmerksam und meldete sich nach einer Woche bei der erleichterten Familie.

Um sich nicht andauernd Sorgen um ihren felligen Freund machen zu müssen, beschließt seine Familie also letztendlich Aushänge in der Umgebung zu verteilen, um die Nachbarschaft über Kasimirs Machenschaften aufzuklären. Und das scheint Wirkung zu zeigen, denn seither ist der Kater wieder häufiger Zuhause anzutreffen und kann jetzt auch weiter an einer gesünderen Figur arbeiten...