DSDS 2012: Jesse Ritch über Daniele Negroni und Luca Hänni: "Beide haben es verdient"

Jesse Ritch (Mitte) gönnt den beiden DSDS-Finalisten Daniele Negroni (li.) und Luca Hänni den Sieg.
Jesse Ritch (Mitte) gönnt den beiden DSDS-Finalisten Daniele Negroni (li.) und Luca Hänni den Sieg.
© RTL

23. April 2012 - 15:50 Uhr

Der DSDS-Dritte gönnt beiden Finalisten den Sieg

Nach seinem Aus bei "Deutschland sucht den Superstar" ist der DSDS-Drittplatzierte Jesse Ritch zwar enttäuscht, dennoch gönnt er den beiden Finalisten Luca Hänni und Daniele Negroni den Sieg: "Beide haben es verdient."

Im Halbfinale von DSDS 2012 bekam Jesse Ritch nach seinen drei Auftritten viel Lob von Jury. Der DSDS-Kandidat konnte sowohl mit dem Song "Die Erste Träne" von Bisou als auch mit "Every Breath You Take" von The Police und "Unbelievable" von Craig David bei Bruce Darnell, Natalie Horler und Dieter Bohlen punkten. Am Ende hat es jedoch für Jesse Ritch nicht gereicht. Der Superstar-Anwärter bekam zu wenige Zuschaueranrufe und musste die Show verlassen.

Jesse Ritch: "Ich kann mehr als stolz auf mich sein."

Nach seinem Aus ist der DSDS-Kandidat zwar traurig, doch er zieht aus seiner Zeit bei "Deutschland sucht den Superstar" eine positive Bilanz: "Klar, ich bin sehr enttäuscht. Ich habe jetzt nicht mehr geweint, als wenn ich weitergekommen wäre. Jetzt ist es einfach aus. Es ist vorbei. Das muss ich jetzt realisieren, DSDS ist für mich vorbei. Aber ich habe viel gelernt. Ich kann so viel mitnehmen. Das war eine Hammerzeit." Der DSDS-Drittplatzierte ist vor allem seinen Fans, die ihn stets unterstützt haben, sehr dankbar: "Ich habe die Bronze-Medaille. Ich kann mehr als stolz auf mich sein. Die Fans haben mich so weit gebracht, womit ich gar nicht von Anfang an gerechnet hätte. Mittlerweile waren alle drei Favoriten. Und da fliegt halt ein Favorit."

Für alle seine Fans hat DSDS-Kandidat Jesse Ritch ein Versprechen: "Die, die wirklich mehr hören wollen, die werden das kriegen. Ich brauche ein bisschen Zeit um das sacken zu lassen. Aber danach werde ich direkt loslegen, das ist versprochen." Nach all dem Trubel bei DSDS 2012 will es Jesse also zunächst langsam angehen lassen: "Ich werde mir Zeit lassen. Man sollte nichts in den nächsten paar Tagen entscheiden. Man sollte erst alles ruhen lassen. Es war ganz viel Aufregung hier. Jetzt sollte man die Angebote sammeln, wenn viele kommen, dann kann man sich in Ruhe entscheiden, was für einen das Beste ist. Ich habe vor, langjährig etwas zu machen und nicht nach einem Jahr weg vom Fenster zu sein."

Für die beiden DSDS 2012-Finalisten Daniele Negroni und Luca Hänni geht der Stress erst einmal weiter, denn vor dem großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" steht viel Arbeit auf dem Programm. Auch wenn es den beiden Superstar-Anwärtern schwer fällt, Jesse Ritch gehen zu lassen, rät der DSDS-Dritte den beiden Kandidaten: "Jetzt sollen sie sich auf das Finale konzentrieren und auf den Siegersong. Ich bin überzeugt, es wird der Richtige gewinnen."

Doch wer ist in Jesse Ritchs Augen der Richtige? Wer hat den Superstar-Titel verdient? Der Schweizer bleibt neutral und gönnt sowohl Luca Hänni als auch Daniele Negroni den Sieg: "Ich wünsche es beiden. Die Schweiz wird es einfach haben. Sie können sich voll und ganz auf Luca konzentrieren und für ihn anrufen. Ich wünsche ihm das sehr. Aber ich würde es auch Daniele gönnen. Er kommt von ganz unten und hat sich so gesteigert und eine Wahnsinnskarriere in der kurzen Zeit hingelegt. Ich möchte mich nicht entscheiden. Beide haben es verdient."