13. Mai 2016 - 12:36 Uhr

Superstar Tobias Regner setzt sich gegen Mike Leon Grosch durch

Ein neues Moderatorenteam, eine romantische Liebeserklärung und ein Duell zwischen Rocker und Schmusesänger – die dritte Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" bietet pure Unterhaltung und ein spektakuläres Finale. Trotz der Tatsache, dass jeweils fünf Männer und fünf Frauen in die großen Mottoshows einziehen, stehen am Ende zwei Männer im großen Finale. Tobias Regner setzt sich gegen Konkurrent Mike Leon Grosch durch und wird der DSDS-Gewinner 2006.

DSDS-Gewinner 2006 Tobias Regner
Tobias Regner gewinnt die dritte Staffel von DSDS und wird Superstar 2006.

Die dritte Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" startet im November 2005 mit einem ganz neuen Moderatorenteam. Tooske Ragas und Marco Schreyl lösen Michelle Hunziker und Carsten Spengemann ab und führen die DSDS-Zuschauer durch die Shows. Auch die Jury hat sich verändert. Neben Poptitan Dieter Bohlen sitzen nun Sylvia Kollek und Heinz Henn in der DSDS-Jury. Zusätzlich zu den Veränderungen in Jury und Moderation gibt es in der dritten Staffel eine weitere Neuerung: Die Top 20 der dritten Staffel besteht aus zehn Jungs und zehn Mädchen. In vier Livesendungen werden aus ihnen jeweils fünf Männer und fünf Frauen in die großen Mottoshows gewählt.

In die Top 10 schaffen es unter anderem die DSDS-Kandidaten Tobias Regner, Mike Leon Grosch, Vanessa Jean Dedmon, Nevio Passaro, Anna-Maria Zimmermann und Stephan Darnstaedt. Letzterer sorgt in der dritten Staffel für Schlagzeilen. Der DSDS-Kandidat, der von den Medien als "Heulsuse" tituliert wird, steigt freiwillig nach der zweiten Mottoshow aus. Für ihn rückt Didi Knoblauch nach.

Eine romantische Liebeserklärung auf der DSDS-Bühne

In der dritten Staffel sorgte aber nicht nur der freiwillige Ausstieg von DSDS-Kandidat Stephan Darnstaedt für Gesprächsstoff, sondern auch eine Liebeserklärung der ganz besonderen Art. Mike Leon Grosch gesteht auf der großen DSDS-Bühne vor einem Millionenpublikum seiner damalige Mitstreiterin Vanessa Jean Dedmon seine Liebe: "Vom allerersten Moment, als ich dich beim Recall in Berlin gesehen habe, wusste ich sofort, dass ich es mit einem ganz besonderen Menschen zu tun habe ", so der DSDS-Kandidat, "du hast mein Leben bereichert und mir bewiesen, dass es die wahre Liebe wirklich noch gibt." Nach dieser romantisches Liebeserklärung singt er für sie den Hit "You Are So Beautiful".

Trotz einer Top 20, die gleichmäßig aus Jungs und Mädchen besteht, stehen im DSDS-Finale 2006 zum ersten Mal zwei Männer. Schmusesänger Mike Leon Grosch und Rocker Tobias Regner liefern sich ein Duell der Extraklasse. Am Ende wählen die Zuschauer Tobias Regner zum DSDS Gewinner der dritten Staffel. Seine erste Single "I Still Burn" wird mit Platin ausgezeichnet, sein erstes Album erhält Gold-Status.

Tobias' Superstar-Auftritt zu "I Still Burn" könnt ihr euch oben noch einmal im Video anschauen.