Von der Castingbühne ins Dschungelcamp 2020

DSDS-Sängerin Toni Trips: "Deutschland ist noch nicht bereit dafür, mich nackt zu sehen"

03. Januar 2020 - 9:22 Uhr

Sich im Dschungelcamp zu entblättern kommt für Toni Trips nicht in Frage

Letztes Jahr gehörte Toni Trips (22) nicht nur wegen ihrer Stimme zu den auffälligsten Kandidaten bei "Deutschland sucht den Superstar". Bei der Jury um Pop-Titan Dieter Bohlen sorgte sie auch mit ihren Tätowierungen im Gesicht und auf dem Körper für Gesprächsstoff. Außerdem machte sie kein Geheimnis daraus, dass sie schon Schönheitsoperationen hatte. Ihre Lippen sind aufgespritzt und die Brüste ließ sie sich mit 19 vergrößern. "Ich wirke optisch extrem und liebe es, Aufmerksamkeit zu haben angeschaut zu werden" sagt Toni Trips über sich. Sich im Dschungelcamp nackt zu zeigen, ist für sie allerdings ein Tabu. "Mehr als mich im Bikini werde ich im Dschungel nicht zeigen – Deutschland ist leider noch nicht bereit für sowas", sagt sie geheimnisvoll. Wir waren mit ihr vor dem Abflug ins Camp noch mit Toni bei ihrem Lieblingstätowierer, da hat sie uns erzählt, wann sie sich schon ihr erstes Tattoo hat stechen lassen. Verrät sie unserem Video.

Toni Trips: "Ich habe Spinnennetze auf den Brüsten"

"Ich habe kein Problem mit meinen Brüsten, aber ich weiß nicht, wie es mit den Tattoos darauf aussieht", sagt Toni Trips. "Ich habe Spinnennetze auf meinen Brüsten. Es sieht nackt aus, als wenn ich einen BH hätte." Sie meint: "Deutschland ist dafür zu solide und steif, deswegen werde ich meine Brüste im TV nicht zeigen." Warum sie Spinnennetze auf den Brüsten hat, erklärt sie auch: "Meine Lieblingspornodarstellerin Bonnie Rotten hat die gleichen Tattoos", sagt sie. "Ich gucke halt ab und zu gerne mal Pornos. Ich sehe zwar aus wie ein Mädchen, handele und denke aber wie ein Typ. Deswegen habe ich auch viele männliche Freunde, in deren Gesellschaft fühle ich mich wohler." In der Liebe fühlt sie sich aber zu beiden Geschlechtern hingezogen: "Ich stehe auf Männer und Frauen. Aber eher auf Männer, weil Frauen oft sehr zickig sind."

Toni Trips hat aber nicht nur eine außergewöhnliche Optik, sondern auch eine krasse Lebensgeschichte: "Ich habe in meinem jugendlichen Alter schon einiges mitgemacht", verrät sie. "Mit 15 litt ich unter Cybermobbing. Ich habe mich einmal unter Alkoholeinfluss komplett entblößt und wurde dabei gefilmt, ohne es zu wissen. Drei Monate später wurde das Video bei Facebook hochgeladen." Für die Barkeeperin, die im Januar ihren ersten Song rausbringt ("Traum"), war das ein schwerer Schock: "Ich konnte mich an die Situation leider überhaupt nicht mehr erinnern. Aber in der Öffentlichkeit wurde ich danach als Schlampe beschimpft. Es war eine schwere Zeit." Aus der sie aber ihre Lehren gezogen hat: "Ich bin dadurch gewachsen. Mittlerweile kann mir keiner mehr zu Nahe treten."

Dschungelcamp-Kandidatin Toni Trips: "Bin eine echte Person"

Wie gefestigt Toni Trips wirklich ist, wird sich auch im Dschungelcamp zeigen: "Ich gehe da rein, um zu gewinnen und über meinen Schatten zu springen", sagt sie. "Ich möchte mich meinen Ängsten stellen, Schlangen und Spinnen gehören aber nicht dazu. Das Schlimmste was passieren kann, ist eine Dschungelprüfung, bei der ich nicht standhaft bin." Sie möchte die Dschungel-Fans überzeugen: "Ich glaube, die Zuschauer werden merken, dass ich eine echte Person bin und mich nicht verstelle. Ich lasse meinen Emotionen freien Lauf."

Welche 11 Kandidaten neben Toni Trips noch ins Dschungelcamp ziehen, lesen Sie hier.

Dschungelcamp 2020 online bei TVNOW

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gibt es ab 10. Januar 2020 im RTL-Livestream bei TVNOW zu sehen. Verpasste Folgen des Dschungelcamps stehen nach Ausstrahlung in voller Länge ebenfalls bei TVNOW zur Verfügung.