Wendler-Ex will ihre Gläubiger bezahlen

Claudia Norberg: „Ich gehe wegen des Geldes in den Dschungel“

7. Januar 2020 - 10:31 Uhr

Das Dschungelcamp soll Claudia Norberg helfen, ein neues Leben zu beginnen

Fast 30 Jahre war Claudia Norberg die Frau an der Seite von Schlagersänger Michael Wendler, ehe er sie Ende 2018 für die 18-Jährige Laura Müller verließ. Eine Trennung, die viel Aufmerksamkeit erzeugte und auch im Dschungelcamp für Gesprächsstoff sorgen dürfte. "Natürlich wird Michael Wendler im Dschungel ein Thema sein", sagt Claudia Norberg, die mit der Situation souverän umgeht. Im Video verrät sie, wie sie sich im Dschungel präsentieren will. "Wir haben eine normale Ehe geführt, deswegen können da auch ganz normal Fragen gestellt werden." Die Musik-Managerin geht aber nicht ins Camp, um mit ihrem Ex abzurechnen. Sie will einen Teil ihrer Schulden abtragen, wie sie RTL im Interview ganz offen verrät.

Claudia Norberg: "Ich brauche Startkapital"

"Ich bin durch meine Selbstständigkeit insolvent, deswegen gehe ich wegen des Geldes in den Dschungel", erzählt Claudia Norberg, die mit ihrem Mann Michael Wendler früher die Plattenfirma CNI Records betrieb und ihn mit ihrer Arbeitsleistung unterstützte. 2017 wurde vom Amtsgericht Duisburg aufgrund ihrer Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Laut Medienberichten soll Norberg sogar eine Million Euro Schulden haben. Geld, das sie ihren Gläubigern aber zurück zahlen möchte: "Durch die Teilnahme am Dschungel habe ich auch die Möglichkeit, meine Schulden abzubezahlen." Mit einem Teil der Summe will sie sich aber auch eine neue Existenz gründen: "Ich habe meinen Mann und auch meinen Job verloren. Deswegen bin ich dabei mir ein neues Leben aufzubauen, für das ich Startkapital brauche."

Am liebsten hätte sie dazu auch einen neuen Mann an ihrer Seite: "Ich bin ein Jahr Single und hätte gerne wieder einen Lebensgefährten. Aber es ist schwieriger als gedacht, jemanden zu finden, der zu mir passt", verrät sie. Ist sie neidisch auf das Liebesglück ihres Ex-Mannes? "Michael und ich sind fein, wir haben ja auch eine gemeinsame Tochter", erklärt Claudia Norberg. "Er hatte das Glück sofort einen neuen Partner zu finden. Ich bin noch Single. Aber wir werden keine Schlammschlacht veranstalten und versuchen, normal miteinander umzugehen."

Vor ein paar Wochen hat sie mit ihrem Ex und dessen neuer Freundin sogar für ein paar Tage unter einem Dache gewohnt: "Wenn ich in Florida bin, um meine Tochter zu sehen, teilen wir uns das Haus. Es ist ja ein großes Haus mit drei Schlafzimmern." Allerdings soll das nicht zur Regel werden: "Das war eine Notsituation. Wir haben keine gemeinsamen Abende verbracht und auch Wege gefunden, uns aus dem Weg zu gehen. Nächstes Jahr will ich mir ein Haus kaufen, dann gehen wir getrennte Wege."

"Ich weiß nicht, wer ich bin"

Vorher steht für Claudia Norberg aber noch der Weg ins Dschungelcamp an. Wovor hat sie am meisten Angst? "Am meisten vor mir selber, weil ich nicht weiß, wer ich bin", bekennt sie. "Ich habe eine Trennung hinter mir und da bin ich an meine Grenzen gestoßen. Verzweiflung und Traurigkeit, davor habe ich Angst. Ich werde wahrscheinlich auch viel über meine Ehe nachdenken." Es gibt aber auch Dinge, auf die sie sich freut: "Schöne Gespräche und nette Menschen, die ich kennenlerne." Und vielleicht kann sie sich am Ende sogar über die Dschungelkrone freuen...

Dschungelcamp 2020 -- die beliebtesten Videos

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei TVNOW

Bis zum Start der neuen Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", am 10. Januar 2020, gibt es bei TVNOW Staffel 9 bis 13 als Vorbereitung für alle Dschungel-Fans.