Dschungelcamp 2018: So begründet Giuliana Farfalla ihren überraschenden Auszug

26. Januar 2018 - 10:56 Uhr

Exklusiv: Hier spricht sie im Dschungeltelefon Klartext

Giuliana Farfalla verlässt am sechsten Tag von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" freiwillig das Dschungelcamp 2018. Ihr Auszug kommt für die anderen Promis total überraschend. Doch was sind ihre Beweggründe? Hat sie den australischen Dschungel unterschätzt? Im Dschungeltelefon spricht sie Klartext.

"Ich bin an meine Grenzen gekommen"

Die sechs Tage im Dschungelcamp hat sich Giuliana Farfalla wacker geschlagen. Sie war immer gut gelaunt und zeigte sich offen gegenüber ihren Mitcampern. Doch in ihr drin sah es wohl anders aus.

Am sechsten Tag zieht Giuliana schließlich die Reißleine. Sie sagt den berühmt berüchtigten Satz, packt ihre Sachen und verlässt das Camp. Doch was ist vorgefallen? "Ich gebe heute auf, weil ich gemerkt habe, dass ich an meine Grenzen gekommen bin", gesteht das Transgender-Model.

Sie hat in ihrer Zeit im Dschungel erkannt, dass sie vieles aus ihrer Vergangenheit noch nicht verarbeitet hat und stellt erschreckend fest: "Meine Vergangenheit könnte mich einholen."

Giuliana Farfalla hofft auf Verständnis

Obwohl Giuliana Farfalla vorzeitig das Dschungelcamp verlässt, hofft sie auf das Verständnis ihrer Fans. "Klar, wusste ich von vornherein, worauf ich mich einstelle. Aber ich hoffe ihr nehmt es mir nicht böse."

Die Zeit im australischen Dschungel hatte aber auch ihre guten Zeiten für Giuliana. "Die Zeit hier war wundervoll, ich werde alles vermissen", sagt sie. Doch im Augenblick freut sie sich auf die Freiheit, auf die Nachrichten ihrer Fans und natürlich auf ein leckeres Essen. "Ich freue mich auf meine Welt."

Ganze Dschungelcamp-Folgen findet ihr nach der Ausstrahlung online bei TV NOW.de und in der TV NOW App.