Drei-Tage-Regel hilft Paaren mit Kinderwunsch

So oft sollte man Sex haben, um schwanger zu werden

12. August 2019 - 13:42 Uhr

Drei-Tage-Regel = alle drei Tage Sex

Premiere im Sommerhaus der Stars: Willi Herren und seine Jasmin hatten Sex auf der Toilette – um schwanger zu werden. Jasmin hatte nämlich vor dem Einzug in die Promi-WG mit einer Eisprung-App ausgerechnet, wann für sie der beste Zeitpunkt ist. Doch wie ist das, wenn man nicht genau weiß, wann der Eisprung ist, weil man die sonst oft genutzten Eisprung-Symptome mittels Basaltemperatur und Zervixschleimkonsistenz nicht im Blick behalten kann oder keine Lust darauf hat? Dann hilft die ganz einfache Drei-Tage-Regel dabei, am richtigen Tag mit dem Partner Sex zu haben. 

Alle drei Tage Sex - dann stehen die Chancen gut!

Denn mit der Drei-Tage-Regel können Sie ganz entspannt auf einen Treffer hoffen, ohne ständig den Eisprungkalender im Blick zu haben und sich selbst und den Partner unter Druck zu setzen. Da die Eizelle nach dem Eisprung innerhalb von etwa 24 Stunden befruchtet werden kann und der Samen des Mannes nach dem Erguss etwa 48 Stunden überlebt, sollte es bei dieser Methode schnell zu einer Schwangerschaft kommen.

Im Video: So werden Frauen schnell schwanger

Wie rechnet man seinen Eisprung aus?

Drei-Tage-Regel verhilft Paaren mit Kinderwunsch zur Schwangerschaft
Mit der Drei-Tage-Regel erhöhen Paare mit Kinderwunsch die Chancen für eine Schwangerschaft.
© picture alliance / dpa Themendie, Mascha Brichta

Man kann aber auch nach Plan vorgehen und sich den Zeitpunkt des Eisprungs ausrechnen. Das geht ganz leicht mit Hilfe eines Fruchtbarkeitsrechners. Dazu gibt man einfach den ersten Tag der letzten Regelblutung und die durchschnittliche Länge des Zyklus ein und ermittelt so seine fruchtbaren Tage. Geschlechtsverkehr kurz vor, nach oder an diesen Tagen erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft.

Eisprung und fruchtbare Tage ermitteln

Eine andere Methode ist die Messung der Basaltemperatur. Hierbei misst man mit einem speziellen Thermometer aus der Apotheke jeden Morgen vor dem Aufstehen die Körpertemperatur und trägt das Messergebnis in eine Tabelle ein. Etwa zwei Tage nach dem Eisprung ist die Temperatur höher, sie steigt um etwa 0,4 bis 0,6 Grad Celsius an.

Gemessen wird oral, vaginal oder rektal. Allerdings muss diese Methode regelmäßig und möglichst immer zur gleichen Zeit angewandt werden, um das Ergebnis nicht zu verfälschen und die Temperaturkurve zuverlässig interpretieren zu können. Zu wenig Schlaf, Infekte, Alkoholkonsum oder Anstrengung können ebenso zum Temperaturanstieg führen und die Kurve verändern.

Was heißt das für Willi und Jasmin?

Wenn die Sommerhaus-Bewohner die Chancen auf ein Sommerhaus-Baby steigern wollen, sollten sie sich drei Tage nach dem ersten Kloabenteuer besser nochmal aufs stille Örtchen verziehen. Ob sie das machen? Das sehen wir in "Das Sommerhaus der Stars" bei TV NOW schon vorab und in der nächsten Folge am Dienstag um 20:15 Uhr bei RTL.