Video zeigt verzweifelten Rettungsversuch

Drama an den Niagarafällen: Auto samt Fahrerin treibt auf Abgrund zu

09. Dezember 2021 - 11:35 Uhr

Auto droht Niagarafälle herabzustürzen

Zeugen hatten die Polizei alarmiert, nachdem ihnen ein Auto aufgefallen war, das im reißenden Fluss trieb – nur rund 50 Meter vom Abgrund der Niagarafälle entfernt. Sofort machte sich die US-Küstenwache mit einem Hubschrauber und einer Drohne auf den Weg. Schnell war klar: Im Auto sitzt eine Frau. Es war der Beginn eines dramatischen Rettungsversuchs – im Video.

Niagarafälle: Rettungsschwimmer seilt sich zu Auto herab

Dramatischer Rettungseinsatz an der amerikanisch-kanadischen Grenze
Dramatischer Rettungseinsatz an der amerikanisch-kanadischen Grenze
© AP, Derek Gee, DG

Wind und Schnee machten es den Rettungskräften schwer. Auf den Aufnahmen verschiedener Nachrichtenagenturen war zu sehen, wie sich der her abgeseilte Rettungsschwimmer mehrfach drehte und versuchte, sich über dem Auto zu stabilisieren. Zuvor war Berichten amerikanischer Medien zufolge mithilfe eines Damms der Wasserspiegel gesenkt worden.

Währenddessen trieb das Auto immer weiter auf die Abbruchkante des American Falls zu, einem der drei Wasserfälle des Niagaraflusses.

Niagarafälle: Traurige Gewissheit nach Bergung

Das Auto stürzte zwischen einer Fußgänger- und einer Fahrzeugbrücke nahe der Niagarafälle in den Fluss.
Das Auto stürzte zwischen einer Fußgänger- und einer Fahrzeugbrücke nahe der Niagarafälle in den Fluss.
© reuters

Dem Rettungsschwimmer gelang es schließlich die etwa 60-jährige Frau aus dem Auto zu ziehen und sich an der Seilwinde mit ihr ans Ufer bringen zu lassen. Dort stellten Ärzte ihren Tod fest. Wie der Wagen in den Fluss geraten ist, wird jetzt untersucht. Ebenso, ob das schlechte Wetter möglicher Weise eine Rolle spielte. Zum Schutz ihrer Familie haben die Behörden keine näheren Angaben zur Identität der Fahrerin gemacht.

(sbl)