Dem Original zu ähnlich

Lidl muss Thermomix-Kopie vom Markt nehmen

© imago images/Petra Schneider, Petra Schneider-Schmelzer via www.imago-images.de, www.imago-images.de

03. Februar 2021 - 16:15 Uhr

Gericht schmeißt Lidl-Küchenmaschine raus

Die Discounterkette Lidl muss ihre Variante des allseits beliebten Thermomixes vom Markt nehmen. Das hat nun ein Gericht entschieden. Der Grund: Der Küchenmaschinen-Klon sei dem Original Thermomix von Vorwerk zu ähnlich.

Urteil betrifft zunächst nur spanischen Markt - was ist mit Deutschland?

Wie das Handelsgericht entschied, habe Lidl mit seiner Silvercrest "Monsieur Cuisine Connect" Patentrechte verletzt. Das teilte unter anderem die spanische Zeitung "El Mundo" am Dienstag mit. Vorwerk hatte 2019 aus diesem Grund geklagt.

Zunächst betrifft die Entscheidung des spanischen Gerichts auch nur den spanischen Markt. Ob der Thermomix-Klon auch in Deutschland aus dem Sortiment verbannt werden muss, ist bislang noch unklar. Im Lidl-Online-Shop wird die "Monsieur Cuisine Connect"-Küchenmaschine weiter aufgelistet, ist allerdings erst wieder "demnächst für Sie verfügbar".

Plagiat bei Deckel und Wiegefunktion

Zu dem Urteil soll vor allem die Kopie des Deckelverschluss des Original-Thermomixes sowie eine Funktion zum Abwiegen von Lebensmitteln beim Kochen geführt haben. Lidl macht laut "Handelsblatt" über 40 Prozent seines Umsatzes mit seiner Thermomix-Variante. Während Vorwerk das Original für rund 1.500 Euro anbietet, ist die Küchenmaschine von Lidl für nur 399 Euro zu haben.