Ach du heiliger Bimbam!

Dieses riesige Spinnennetz macht fast jeden zum Arachnophobiker

Schon mal so ein großes Spinnennetz gesehen?
© Facebook, Missouri Dept. of Conservation

06. Oktober 2020 - 20:51 Uhr

Geschickt fotografiert oder so groß wie ein Baum?

Passen Sie mal besser auf, dass Sie hier nicht ins Netz gehen! In Springfield, Missouri (USA) fand ein Spaziergänger im Wald ein riesiges Spinnennetz, das so groß erscheint, dass sich da sogar Menschen verheddern könnten. Oder ist es einfach nur geschickt fotografiert? Wir verraten, von welchem Achtbeiner dieses Bauwerk stammt und wie groß es tatsächlich ist.

Groß ja, aber nicht überdimensional

Auf Facebook postete das Missouri Dept. of Conservation ein Bild von Medienspezialist Francis Skalicky. Anscheinend ist dieser auch ein Spezialist für besonders beeindruckende Fotografie – denn auch wenn das Netz der Radnetzspinne sehr imposant ist, tatsächlich ist es etwa so groß wie ein Essteller. Sieht auf dem Bild schon noch ein bisschen größer aus, nicht wahr?

Diese Spinnenart hat das Netz gebaut

Diese Spinnenart gehört zu dem Netz.
Diese Spinnenart gehört zu dem Netz.
© Facebook, Missouri Dept. of Conservation

Das Departement of Conservation gibt bekannt, dass das Netz von einer Echten Radnetzspinne, genauer von der Art Neoscona crucifera gewebt wurde. Die Größe des Netzes ist damit zu erklären, dass die Spinnen im Spätsommer/Herbst zu ihrer vollen Größe ausgewachsen sind. Die Spinnenart ist für den Menschen nicht gefährlich und mit einer Körperlänge von 1,5 bis zu unter zwei Zentimetern (ohne Beine) auch nicht riesig. Umso beeindruckender, dass die kleinen Seidenspinner solch riesige und ausgefeilte Netze bauen können, nicht wahr?

Forscher findet heraus: Die Netze dieser Spinnenart sind giftig