Steppmantel, Lederjacke & Co.

Diese 3 Übergangsjacken wollen Fashionistas im Herbst nicht missen!

Wir zeigen, welche Übergangsjacken in keiner Herbst-Garderobe fehlen dürfen.
Wir zeigen, welche Übergangsjacken in keiner Herbst-Garderobe fehlen dürfen.
© iStockphoto, Ales

10. September 2021 - 10:56 Uhr

Übergangsjacken: Welche Modelle liegen im Trend?

Der Herbst steht vor der Tür und die Zeit der Übergangsmode hat begonnen. Alle Jahre wieder kramen wir die Übergangsjacke aus den Kleiderschränken hervor. Die allseits beliebte Zwischenlösung beglückt Fashion-Fans auch diesen Herbst erneut mit erdigen Farbtönen, interessanten Texturen und zauberhaften Silhouetten. Ob Blazer, Ledermantel oder Steppjacke: Die Herbst-Trends halten die passende Übergangsjacke für jeden Anlass bereit. Wir stellen drei Trendmodelle vor, mit denen Ihre Garderobe bestens für die neue Saison ausgestattet ist.

1. Blazer: Der edle Allrounder unter den Übergangsjacken

Blickfang! In der Zeit zwischen Spätsommer und Herbst reißt die Übergangsjacke die Hauptrolle an sich – denn sie wird zum zentralen Hingucker eines jeden Outfits. Wer nach einer eleganten Lösung sucht, wird sich über den aufkommenden Blazer-Trend freuen. In den Modemetropolen der Welt wird der Blazer sowohl zu schicken Büro-Looks als auch im Alltag lässig kombiniert. Die passende Konstellation macht den Unterschied: High Heels, Stoffhose und Bluse garantieren einen professionellen Auftritt. Sneaker, Jeans oder sogar Jogginghose setzen auf einen interessanten Stilbruch für modebewusste Styles in der Freizeit.

Hot Pick: Diesen Herbst darf der Blazer gerne sein Eyecatcher-Potenzial voll und ganz ausschöpfen und mit spannenden Strukturen und in wohligen Herbst-Farben daherkommen. Der Jacquard-Blazer von Walbusch* hat beispielsweise ein gewebtes Muster und integriert sich dank Schwarz und Grüntönen optimal in die Farbpalette des Herbstes.

  • Lang und schmal geschnitten
  • Gewebtes Jacquardmuster
  • 52 Prozent Polyester, 46 Prozent Baumwolle, 2 Prozent Elasthan

2. Rockige Übergangsjacke: Ledermantel ist Fashion-Favorit auf Instagram

Für edgy Looks im Biker-Stil darf die Lederjacke* nicht fehlen. Doch auch die längere Variante feiert gerade ihr Comeback bei den Influencern auf Instagram. Fashion-Profis setzen auf weite, länger geschnittene Ledermäntel. Gedeckte Farben wie Schwarz oder Braun halten die Balance zum ausgefallenen Schnitt und Material, sodass der Mantel auch in lässigen Kombinationen getragen werden kann.

Hot Pick: Der Ledermantel von Anna Aura* wird dem Übergangsjacken-Trend mit weitem Schnitt und lässiger Passform gerecht. Die Ärmel lassen sich für einen legeren Herbst-Look einfach hochkrempeln.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Normalgrößen und Kurzgrößen verfügbar
  • Mit Stehkragen und Knopfleiste
  • 100 Prozent Ziegennappaleder

Spar-Tipp: Über die RTL-Links in diesem Artikel erhalten Sie Ihre Bestellung bei Peter Hahn versandkostenfrei.

3. Steppjacke: Die praktische Übergangsjacke mit Thermowattierung und Kapuze

Je nach Anlass sollte die Übergangjacke nicht nur modisch sein, sondern an erster Stelle auch praktische Voraussetzungen erfüllen. Wer gerne mal spazieren geht, sollte zur wind- und wetterfesten Übergangsjacke greifen. Dünnere Steppmäntel erweisen sich zum Beispiel als ideales Modell für die wechselhafte Übergangszeit. Im Gegensatz zu den angesagten Puffjacken des letzten Jahres hält der Steppmantel auch gut warm, ohne dabei zu sehr aufzutragen.

Hot Pick: Die Steppjacke von Walbusch* bringt etwas Farbe in die Welt der Übergangsjacken. Die kaminrote Steppung kommt zur marineblauen Jeans beispielsweise besonders gut zur Geltung.

  • Abtrennbare Kapuze
  • Leichte Thermowattierung
  • 2-Wege-Reißverschluss

Inspiration gefällig? Hier finden Sie weitere Übergangsjacken im Walbusch-Onlineshop.*

Fazit: Welche Übergangsjacke passt zu welchem Anlass?

Die Übergangsjacke ist das absolute Muss im Herbst. Nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt sollte sie sein. Je nach Anlass steht der Fashion-Faktor mehr oder weniger im Fokus. Für den Alltag darf beispielsweise die praktische Steppjacke Einzug in unseren Kleiderschrank halten. Im Büro kann der Blazer als schicke Übergangsjacke überzeugen. Lässig kombiniert tragen Fashionistas den Blazer sogar in der Freizeit – diese Jacke gibt jedem Look das gewisse Etwas. Wer es gerne etwas auffälliger mag, zaubert mit einem langen Ledermantel extravagante Looks. Im Alltag, zum Ausgehen oder für schickere Events: Der Ledermantel ist in beinahe jedem Kontext ein gelungener Blickfang. Wer lieber auf Nummer sicher geht, kann alternativ zur traditionellen Lederjacke mit kurzem Schnitt greifen.

Grundsätzlich gilt: Ist die Übergangsjacke auf die Farben und Texturen des Outfits abgestimmt, können Sie nichts falsch machen. Eine schwarze Lederjacke sollte beispielsweise in schwarzen Stiefeln oder einer Handtasche optisch aufgegriffen werden, um Ihren Herbst-Look perfekt abzurunden.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Auch interessant