Lindsay Hays Babys kamen im Juli 2019 zur Welt

Die Vorher-Nachher-Fotos dieser Vierlingsmutter sind einfach unglaublich

© Instagram, heylindshay

07. März 2020 - 11:58 Uhr

Die Ärzte sagten, eine weitere Schwangerschaft sei schwierig

Als Lindsay Hay und ihr Mann Syman aus New Jersey (USA) zum ersten Mal erfuhren, dass sie Vierlinge bekommen würden, waren sie völlig geschockt. Denn eigentlich hatten die Ärzte der jungen Frau, die bereits einen Sohn hatte, mitgeteilt, dass die Qualität ihrer Eier zu schlecht sei und sie deshalb Schwierigkeiten haben würde, noch einmal schwanger zu werden.

Doch je weiter die Schwangerschaft voranschritt, desto größer wurde die Freude und Zuversicht bei den Eltern, dass mit der Geburt ihrer vier Babys alles gut laufen würde. Die lange Reise der Schwangerschaft mit all ihren Höhen und Tiefen zeigt die Bloggerin ihren Followern auf Instagram.

Zuvor hatte Lindsay mehrere Fehlgeburten

​Caiden Michael, Madison Grace, Lucas William und Grayson James sind vier kleine Wunder. Nach einer Reihe von Fehlgeburten hatte Lindsay nicht mehr daran geglaubt, ihrem Sohn Carson (4) noch ein Geschwisterchen schenken zu können. Dennoch gaben sie und Mann Syman nicht auf. Sie probierten es laut "Buzzfeed" mit der Gabe eines stimulierenden Hormons namens Follistim, das dafür sorgen sollte, dass mehrere Eier pro Zyklus produziert werden um die Chancen einer erfolgreichen Schwangerschaft zu erhöhen. Im dritten Zyklus wurde Lindsay dann schwanger – mit gleich vier Babys.

Ärzte rieten ihr dazu, nicht alle Babys auszutragen

Ein ganz schön riesiger Babybauch, nicht wahr?
Ein ganz schön riesiger Babybauch, nicht wahr?
© Instagram, heylindshay

Einige ihrer Ärzte hatten jedoch Bedenken, erzählt Lindsay "Today Parents". Sie rieten ihr, eine selektive Schwangerschaftsreduktion in Betracht zu ziehen und nicht alle Babys weiter auszutragen. "Die Stimmung war sehr bedrückt, bei dieser Ultraschalluntersuchung", erinnert Lindsay sich. "Ich bin 1,58 groß und wog zu dem Zeitpunkt 52 Kilo. Sie sagten, meine Körper könnte das nicht aushalten."

Doch die Hays entschieden sich für die Schwangerschaft, die alles andere als leicht verlief. "Ich bin dankbar, dass ich eine Person bin, die es wirklich liebt, schwanger zu sein", erklärt Lindsay "Buzzfeed". Sonst wäre es sehr viel schwerer gewesen, die Strapazen zu ertragen. "Mit vier Babys und vier Plazentas, waren meine Hormonschwankungen, meine Müdigkeit und meine Übelkeit auch vervierfacht", resümiert sie. "Ich war sehr fertig und habe bis Mitternacht gewartet, um zu feiern, dass ich einen weiteren Tag überstanden habe."

Bis zur Geburt hatte Lindsay Angst, die Babys zu verlieren

Dennoch schaffte Lindsay es, die Babys 30 Wochen und 4 Tage im Bauch zu behalten. "Der Tag, an dem mein Arzt sagte, es wäre soweit, war wahrscheinlich der erste, an dem ich wirklich glaubte, sie könnten meine sein. Es gibt keinen Vergleich zu meiner Einzelschwangerschaft. Mit Carson war ich selig ahnungslos über alles, was schiefgehen könnte und genoss jeden Moment."

Nach der Geburt verbrachten die Vierlinge einige Zeit auf der Frühchenstation. Doch es geht ihnen gut und inzwischen sind die drei Jungen und das Mädchen zu Hause und gute sieben Monate alt. Als die vier Babys genau 30 Wochen und 4 Tage auf der Welt waren, teilte Lindsay das Bild von ihnen im direkten Vergleich zum letzten Tag ihrer Schwangerschaft (siehe oben). "Volle Hände, volles Herz wäre eine Untertreibung", schreibt sie. "Wir haben so ein Glück und ich werde dieses Leben nie wieder für selbstverständlich nehmen."

Plötzlich wurden auch Lindsay und Syman fünffache Eltern
Plötzlich wurden auch Lindsay und Syman fünffache Eltern
© Instagram, heylindshay