Tipp bei Schwangerschaftsstreifen

Dehnungsstreifen: 3 schnelle Beauty-Tipps gegen die Mini-Narben

Dehnungsstreifen sind ganz normal, aber viele Frauen stören sich daran
© iStockphoto, Photographer: Visnjican Dusanka

28. Juni 2020 - 11:36 Uhr

Dehnungsstreifen wegbekommen: Ein schwieriges Unterfangen

Schwangerschaftsstreifen sind nicht nur ein Problem von Schwangeren. Viele Frauen mit starken Gewichtsschwankungen oder schnellem Wachstum haben mit Dehnungsstreifen zu kämpfen. Die feinen Risse im Unterhautgewebe treten immer dann auf, wenn sich die Haut langsam oder übermäßig dehnen muss. Besonders Frauen mit einem schwachen Bindegewebe leiden häufig unter Schwangerschaftsstreifen. Vollständig entfernen lassen sich die kleinen Narben leider nicht, doch zum Verblassen oder sogar zum Vorbeugen bei einer Schwangerschaft können einige Produkte hilfreich sein.

Mikrorisse in der Haut mit Narben-Gel behandeln?

Vollständig entfernen lassen sich die Mikrorisse leider nicht, doch mit einigen Cremes und Salben können Sie Haut-Experten zufolge versuchen, ein besseres Erscheinungsbild zu erzielen. Beispielsweise mit dem Narben-Gel von Bepanthen*, das per Massageroller aufgetragen wird. Dehnungsstreifen gleichen nämlich tatsächlich kleinen Narben. Durch ein Narben-Gel wird das vernarbte Gewebe aufgelockert und Feuchtigkeit lässt sich besser binden, sodass die Verfärbungen verblassen.

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Narbengel von Bepanthen*
» Weitere Narben-Gel-Alternativen bei DocMorris ansehen*

Dehnungsstreifen vorbeugen: Massagen sollen helfen

Vorsorge ist bekanntlich besser als Nachsorge. Mit sanften Massagen können Sie die Elastizität Ihrer Haut fördern und Schwangerschaftsstreifen vorbeugen. Dafür eignet sich etwa das Hautpflege-Öl von Bi Oil*, zur Vorbeugung verwenden können, indem Sie es regelmäßig einmassieren. Mit einer durchschnittlichen Kundenbewertung mit 4,6 von 5 Sternen ist dieses Öl bei den Amazon-Kunden ein großer Liebling, da es die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Dehnungsstreifen entfernen kann dieses Öl jedoch nicht – es eignet sich vor allem für die Vorsorge.

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Hautpflege-Öl von Bi Oil*

Top-Tipp: Außerdem sollen Wechselduschen und eine gesunde Ernährung das Bindegewebe stärken und somit Dehnungsstreifen besser vorbeugen.

Auch wichtig: Dehnungsstreifen akzeptieren!

Natürlich bieten Spezialisten aufwendige Behandlungen an, mit einfachen Mittel bekommen Sie Ihre Dehnungsstreifen immerhin aufgehellt. Was auch immer Sie machen - stehen Sie zu Ihrem Aussehen: Der Instagram-Account @strengthmarks setzt Schwangerschaftsstreifen in Szene, anstatt sie zu verstecken. Jeder Körper ist schön, und auch kleine Narben können ihm nichts anhaben – eine schöne Message für mehr Body-Positivity!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.