RTL News>News>

Dealer schmückt Weihnachtsbaum mit Kokspäckchen und Geldscheinen

Liverpool: Polizei hebt Drogenring aus

Dealer schmückt Weihnachtsbaum mit Kokspäckchen und Geldscheinen

Weihnachtsbaum
Weihnachtsbaum eines britischen Drogendealers aus Liverpool

Bargeld und Drogen im Wert von 1,5 Millionen Euro gefunden

"Früher war mehr Lametta", hätte man bei den berühmten Hoppenstedts von Loriot zu diesem ungewöhnlichen Weihnachtsbaum gesagt. Allerdings wurde es nicht bei der Familie aus dem Loriot-Sketch gefunden, sondern bei einem Drogendealer aus Liverpool. Die Merseyside-Polizei postete bei Twitter einen mit Geldscheinen und weißem Pulver, vermutlich Kokain, verzierten Kitsch-Baum, den sie bei einem Verbrecher fand. Neben einer riesigen Menge Bargeld und haufenweise Drogen aller Art.

Haupttäter müssen jeweils 25 Jahre ins Gefängnis

Über ein Jahr lang ermittelten die Fahnder gegen elf Männer wegen Drogenhandels, ehe sie zuschlugen. Dabei stellten sie mehr als 330.000 Euro Bargeld sicher. Außerdem fanden sie Drogen im Straßenverkaufswert von mehr als 1,5 Millionen Euro. Auch Schusswaffen wurden sichergestellt, was aber angesichts der anderen Delikte kaum erschwerend hinzukam.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Bei der Gerichtsverhandlung wurden neun der Männer jetzt zu insgesamt fast 90 Jahren Haft verurteilt. Die höchsten Einzelstrafen wurden gegen zwei Männer verhängt, die jeweils 25 Jahre hinter Gitter müssen. Die anderen erhielten Strafen zwischen 18 Jahren und sechs Monaten. (uvo)