Sie wurde nur 33 Jahre alt

"Das Supertalent"-Künstlerin tot aufgefunden

23. Mai 2019 - 11:43 Uhr

Tänzerin Alla Klyshta soll ermordet worden sein

Bei "Das Supertalent" brachte Alla Klyshta im Jahr 2010 mit ihrer Hula-Hoop-Akrobatik Zuschauer und Jury zum Staunen, jetzt wurde die Künstlerin tot aufgefunden. Wie "Bild" berichtet, entdeckten Spaziergänger am Wochenende die Leiche der 33-Jährigen am Rheinufer bei Rust in Baden-Württemberg.

Verdächtiger festgenommen

Die Polizei ermittelt nun gegen einen Bekannten der gebürtigen Ukrainerin. Der 30-Jährige sitzt bereits in U-Haft. Alla trat gelegentlich als Showact im Europa-Park Rust auf und stand auch als Artistin im Varieté Palazzo Mannheim auf der Bühne. Die Tänzerin galt bereits seit Ende April als vermisst. Nun ermittelt eine Sonderkommission in dem Fall.