RTL News>Das Supertalent>

Das Supertalent 2018: Rollstuhl-Tanz von Piotr Iwanicki und Marisa Hamamoto rührt die Jury

Bruce Darnell zu Tränen gerührt

Das Supertalent 2018: Rollstuhl-Tanz von Piotr Iwanicki und Marisa Hamamoto rührt die Jury

Dieser Rollstuhl-Tanz bringt Bruce zum Weinen Das Supertalent 2018: Show 5

30 weitere Videos

Auf zwei Rädern in die nächste Runde

Ihre Liebe ist genau so außergewöhnlich wie ihr Auftritt: Marisa Hamamoto und Piotr Iwanicki haben sich 2016 kennen- und lieben gelernt. Seitdem sind sie nicht nur privat ein Paar, sondern tanzen auch gemeinsam. Das Besondere: Der Pole sitzt seit seiner Geburt im Rollstuhl.

Die Pro Ballroom Dancer rühren die "Supertalent"-Jury zu Tränen

Marisa Hamamoto und Piotr Iwanicki zeigen eine wahnsinnig berührende Performance – und das mit dem Rollstuhl.
Eine wahnsinnig berührende Performance – und das mit dem Rollstuhl.
MG RTL D / Stefan Gregorowius

Marisa Hamamoto verfügt über 20 Jahre Ballett- und Contemporary-Erfahrung. Doch plötzlich wurde ihre Karriere von einem schweren Schicksalsschlag unterbrochen. Durch einen heftigen Schlag auf die Wirbelsäule war die Amerikanerin kurzzeitig vom Nacken bis zu den Füßen gelähmt, kämpfte sich aber zurück auf die Beine. Ihr Partner Pietr Iwanicki tanzt seit 18 Jahren – obwohl er seit seiner Geburt im Rollstuhl sitzt.

Gemeinsam haben sie sich eine außergewöhnliche Performance ausgedacht, die Jury und Zuschauer zum Staunen bringt. Die beiden bewegen sich als perfekte Einheit über die Bühne, drücken Emotionen aus und rühren zu Tränen.

"Man konnte die Liebe von euch spüren"

"Das hat mich wirklich sehr bewegt", gesteht "Supertalent"-Juror Bruce Darnell nach dem emotionalen Auftritt unter Tränen. "Ich muss dir ein Kompliment machen: Du sitzt im Rollstuhl, aber du bist ein super Tänzer", fügt er an Piotr gerichtet hinzu.

Auch Sylvie ist von dem Auftritt sehr bewegt: "Man konnte die Liebe von euch spüren."

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Sylvie Meis ist kein Fan von Fernbeziehungen

Einen Haken an der Sache findet Sylvie Meis allerdings doch noch: den Fakt, dass die beiden eine Fernbeziehung zwischen Amerika und Polen führen. Scherzend sagt die Niederländerin: "Wie toll, dass das für euch funktioniert. Ich hab das mehrere Male versucht – und es klappt nie bei mir. Also vielleicht gibt's hier eine schöne Inspiration für mich und ich lerne noch etwas."

"Das Supertalent" als Liebescoach – hier ist eben alles möglich. Und natürlich sind die Pro Ballroom Dancer Marisa Hamamoto und Piotr Iwanicki eine Runde weiter.