Das Supertalent 2015: Stefan Chone zieht mit seiner Bauchrolle Jury-Mitglied Bruce Darnell in seinen Bann

2. Dezember 2015 - 9:33 Uhr

Stefan Chone bekommt endlich seinen Stern

In der elften Castingshow von "Das Supertalent" 2015 tritt mit Stefan Chone ein alter Bekannter vor die Supertalent-Jury. Bei seinen früheren Auftritten machte er sich mit seiner "Bauchrolle" und der "Flugente" unvergesslich. Stefan Chones Kunst bleibt im Gedächtnis und gibt durchaus Denkanstöße. Bisher hat die Supertalent-Jury Stefan Chone allerdings nie weitergelassen. Das soll sich jetzt ändern. Bei "Das Supertalent" 2015 tritt er ganz seriös auf und kommt im Anzug auf die Bühne. Stefan Chone will zeigen, dass er nicht nur besser ist als die moderne Theater-Kunst, sondern auch mit seiner Stimme überzeugen kann. Aber Supertalent-Juror Bruce Darnell will auch den alten Stefan Chone sehen – und wird nicht enttäuscht.

Als Stefan Chone auf die Bühne kommt, haben die Supertalent-Juroren Dieter Bohlen und Bruce Darnell schon eine leise Vorahnung, was ihnen blühen könnte. "Manche Leute kennen mich ja schon. Ich bin der Stefan aus Braunschweig", stellt sich Stefan Chone vor. Er erinnert an die "super Nummern", die er bereits auf der Supertalent-Bühne präsentiert hat: Die "Bauchrolle" und die "Flugente". Aber 2015 soll alles anders werden: Dieter Bohlen findet es "prima", dass Stefan Chone ein "geiles Outfit" trägt. "Dieses Mal will ich zeigen, dass ich auch seriös auftreten kann", erklärt Stefan Chone seinen Aufzug. Die Supertalent-Legende will der Jury ihr Gesangstalent präsentieren. Stefan schmettert den Hit "Marmor, Stein und Eisen bricht". Aber weder Publikum noch Jury brechen in Jubel aus. "Moment mal", bricht Bruce Darnell ab. Und auch Dieter Bohlen findet: "Für fünf Jahre Pause ist das aber traurig."

Bruce Darnell will, dass sich Stefan Chone mal auszieht

Stefan Chone kann die Reaktion nicht ganz nachvollziehen. "Erst habe ich mich ausgezogen. Jetzt bin ich hier richtig gut angezogen und habe ein tolles Lied gesungen. Jetzt verstehe ich euch gar nicht mehr. Ich muss ja jetzt die 100.000 mal gewinnen", findet Stefan Chone. Bruce Darnell will noch mehr sehen: "Ich glaube, du würdest uns noch besser gefallen, wenn du dich mal ausziehst!" Dieter Bohlen zeigt mit einem breiten Grinsen seine Vorfreude auf die kommende Kunst-Performance.

Da Stefan Chone ja ohnehin vermutet, dass "sein heimlicher Verehrer" Bruce Darnell "ein bisschen scharf" auf ihn ist, hat er natürlich auch etwas vorbereitet. Unter dem Jubel von Bruce Darnell wirft Stefan Chone seinen Hut weg und reißt sich seinen Anzug vom Leib. Nun ist er wieder in dem Kunst-Metier zuhause, in dem er sich wohl fühlt. Er zeigt sich, wie das Publikum ihn kennt: In heißen Strapsen, schüttelt Stefan Chone sein langes Haar und tanzt auch wieder seine berühmte Bauchrolle.

Die Reaktionen der Supertalent-Zuschauer schwanken zwischen Lachen, Faszination und Unglaube während Stefan Chones leichtbekleideter Performance. Auch die Jury kann nicht immer hinsehen. Aber Bruce Darnell sorgt für eine Überraschung: "Du hast ein paar neue Moves drauf gehabt und das ist genau das, was wir suchen. Dafür bekommst du ein Ja von mir." Er macht es wirklich: Bruce Darnell drückt seinen grünen Buzzer. "Das war nicht schön", sagt Inka Bause nur, die die Entscheidung ihres Kollegen so gar nicht nachvollziehen kann. Bruce bleibt aber bei seiner Meinung, schließlich habe die Jury in dieser Staffel noch keinen männlichen Bauchtänzer gesehen. Fehlt nur noch das Urteil vom Chefjuror. "Wir sehen hier Tausende von Acts, aber dich habe ich nie vergessen", sagt der Cheffjuror. Dieter Bohlen drückt tatsächlich auf den grünen Buzzer und macht aus der Überraschung eine Sensation. Stefan Chone, der natürlich nichts anderes erwartet hatte, geht zum ersten Mal in seiner Supertalent-Karriere mit dem begehrten Stern von der Bühne.