Das Sommerhaus der Stars 2016: René Weller verirrt sich im Plüsch-Parcours - Thorsten Legat erkämpft sich Immunität

22. Juni 2017 - 11:24 Uhr

"Die "Sommerhaus"-Männer müssen in Tierkostümen einen Parcours bewältigen

Nachdem die Posth'schen Baby-News im "Sommerhaus der Stars" den nächsten Auszug mit sich gebracht haben, geht es für die übrigen WG-Bewohner weiter im "Kampf der Promipaare". Das letzte und entscheidende Spiel vor der nächsten Nominierung steht für Thorsten Legat und Frau Alexandra, Xenia von Sachsen und Rajab Hassan, René Wellter und Ehefrau Maria und Chris Töpperwien und seine Magey Kalley an. Wer hier gewinnt, rettet sich sicher in die nächste Runde und behält damit die Hoffnung auf den Titel "DAS Promipaar 2016". Wer hier keine Chance haben soll, ist für die Promis klar. Denn Maria Weller sorgt wegen des #Jeansjackengates um ihren Mann René seit Tagen für schlechte Stimmung im Haus – das soll nun endlich ein Ende haben. Und tatsächlich haben vor allem die Frauen bei dem lustigsten Spiel EVER endlich wieder was zu lachen.

In putzigen Tierkostümen müssen die Herren im "Sommerhaus der Stars" das Parcours-Spiel antreten
In putzigen Tierkostümen müssen die "Sommerhaus"-Herren das Parcours-Spiel antreten.
© Stefan Menne +49 172 2701799, RTL / Stefan Menne

Ein Elefant, ein Krokodil, ein Hund und ein Schwein – nein, das sind nicht die neuen Bremer Stadtmusikanten. Das sind die Promi-Männer aus dem "Sommerhaus der Stars" bei dem wohl bisher amüsantesten Spiel im "Kampf der Promipaare". Eine kleine Polonaise zur Startlinie lässt erahnen, was neben den kuscheligen Kostümen noch ein Handicap sein wird. Die Jungs müssen sich blind so schnell wie möglich durch den Parcours kämpfen und sich dabei ausschließlich auf die Koordination durch ihre Liebsten verlassen. Dass das wohl oder übel die eine oder andere Beziehungskrise nach sich zieht, ist keine Überraschung.

René Weller patzt und Thorsten Legat umgeht die Nominierung

Nun hilft es alles nichts, die plüschigen Tierchen müssen ins Ziel befördert werden. Blind heißt es über Dreckberge, durch tiefe Gruben und über Heuballen klettern. Das fällt nicht jedem leicht. Besonders René Weller in seinem Krokodilskostüm hat so seine Probleme mit der blinden Koordinierung. Während die anderen Promi-Männer unter dem Gelächter ihrer Herzdamen schon einige Hindernisse hinter sich gebracht haben, irrt der Ex-Profiboxer fernab des Parcours durch die portugiesische Landschaft und treibt damit seine Maria mal wieder zur Weißglut. "Er ist einfach von Anfang an zu langsam gewesen. Ich hab gedacht: 'Was macht er denn da?'", ärgert sie sich.

Den ehrgeizigen Chris Töpperwien ärgert vor allem die vermeintliche Unfähigkeit seiner Liebsten Magey. "Schade, dass du mich so scheiße da durch gelotst hast. Ich war stinksauer, muss ich ganz ehrlich sagen", ärgert sich der TV-Auswanderer. Am Ende hat nämlich nur einer Grund dazu, "Kasalla" zu rufen: Thorsten Legat hat die Nase und die Pfoten vor seinen Promi-Mitbewohnern und rettet sich und seine Alexandra damit sicher in die nächste Runde. Damit sind die Legats für die abendliche Nominierung gesichert und die Promipaare voten einstimmig die Krawallmacherin Rosemarie "Maria" Weller und ihren "schönen René" im hohen Bogen raus aus der WG.

Ob in der Promi-Residenz jetzt endlich Ruhe einkehrt, zeigt sich in der vierten Folge von "Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare" am Mittwoch, 03. August 2016, um 20.15 Uhr bei RTL.