Sie muss es ja wissen!

Stewardess rät: Was Sie für einen entspannten Hotelaufenthalt immer dabei haben sollten

Mit diesen Tipps vom Profi wird ihr nächster Hotelaufenthalt mit Sicherheit viel angenehmer.
Mit diesen Tipps vom Profi wird ihr nächster Hotelaufenthalt mit Sicherheit viel angenehmer.
© ([None] (Photographer) - [None], iStock, " "

02. November 2021 - 10:45 Uhr

Must-Haves für einen noch entspannteren Hotelaufenthalt

Ein großer Spalt zwischen den Vorhängen, der den wohlverdienten Schlaf stört? Überteuerte Wasserflaschen, zu denen man in der Not greifen muss? So gut ein Hotel auch ist, manche Störfaktoren tauchen einfach immer wieder und überall auf. Viele von ihnen kann man aber mit alltäglichen Gegenstände ganz einfach umgehen. Und wer sollte besser wissen, um welche Gegenstände es sich handelt, als eine Stewardess, die des Berufs wegen regelmäßig in Hotelzimmern nächtigt? Sie verrät Ihnen, warum zum Beispiel zwei Haarspangen oder eine Trinkflasche nie mehr in Ihrem Gepäck fehlen sollten und warum mit diesen und anderen Must-Haves Ihr nächster Hotelaufenthalt ganz bestimmt entspannter wird als bisher.

Lesetipp: Die größten Flugzeug-Mythen – und was wirklich stimmt!

So wird's im Hotelzimmer dunkel - auch am helllichten Tag

Eins zeichnet viele Hotelzimmer ganz besonders aus: schwere Vorhänge vor den Fenstern. Und obwohl diese so schwer sind, schaffen sie es meistens nicht, den Raum komplett abzudunkeln. Das liegt aber nicht daran, dass der Stoff zu dünn ist. Nein, das liegt daran, dass in der Mitte immer eine Lücke bleibt, durch die ein störender Lichtstreifen ins Zimmer scheint. Aber ein Gegenstand, der garantiert nicht viel Platz im Koffer wegnimmt, kann bei diesem Problem helfen: eine Haarklammer. Oder noch besser: zwei! Eine Wäscheklammer hilft ebenso gut. Denn mit denen kann man ganz einfach die beiden Vorhänge in der Mitte zusammen klemmen, und schon herrscht angenehme Dunkelheit.

So umgehen Sie die kostenpflichtigen Wasserflaschen, die das Hotel bereitstellt

Die Wasserflaschen, die im Hotelzimmer vom Hotel bereitgestellt werden, kosten meistens Geld - aber nicht im ganzen Hotel ist das Wasser kostenpflichtig. Im Fitnessbereich gibt es in der Regel einen Wasserspender, an dem man kostenfrei Wasser zapfen kann. Und dieser Bereich ist in den meisten Fällen kostenfrei nutzbar. Es lohnt sich also, immer eine wiederverwendbare Trinkflasche dabei zu haben, die man dann dort auffüllen kann. Und ganz nebenbei tut man so auch noch etwas Gutes für die Umwelt.

Lesetipp: Ganz schön clever – Flugzeug-Tools die fast keiner kennt!

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Deshalb lohnt es sich, immer ein besonderes Ladekabel dabei zu haben

Bezüglich der Steckdosenverteilung in einem Hotelzimmer hat man die Optimalvorstellung, dass gleich neben dem Bett diverse zu finden sind, oder? Aber lassen Sie sich eins gesagt sein: Das ist nicht immer so! Es kommt tatsächlich vor, dass die nächste Steckdose weit vom Bett entfernt liegt. Und genau aus diesem Grund ist es ratsam, immer ein Ladekabel in Überlänge im Gepäck zu haben.

Wofür eine alte Check-Karte so alles gut sein kann

Mittlerweile gibt es fast keine Hotelzimmer mehr, die das nicht haben: ein kleines Fach neben der Zimmertür, in das man seine Zimmerkarte stecken muss, um Strom zu bekommen. Wenn man dann aber das Zimmer verlässt, sei es auch nur ganz kurz, muss man die Karte entnehmen, und der gesamte Strom geht wieder aus. Doch aufgepasst, denn das muss nicht sein! Was viele nämlich nicht wissen: Es ist in der Regel ganz egal, ob es nun die Zimmerkarte oder eine x-beliebige Kundenkarte ist, die man in dieses Fach steckt. Und aus diesem Grund sollte auch eine alte Check-Karte ab sofort immer Bestandteil Ihres Gepäcks sein. (vho)