Das Jenke-Experiment mit Jenke vom Wilmsdorff: Er will 100.000 neue Organspender gewinnen

11. März 2015 - 10:46 Uhr

Für jeweils 10.000 neue Ausweise macht sich Jenke zum Affen

Jenke von Wilmsdorff wagt sich an ein ganz besonderes Experiment, das Leben retten kann! In einer auf gut drei Monate angelegten Aktion will der RTL-Reporter 100.000 neue potentielle Organspender in Deutschland gewinnen. Vor dem Hintergrund einer stark sinkenden Spender-Bereitschaft in der Bevölkerung gibt er dazu am Montag, 3. November, im Magazin "EXTRA" ab 22.15 Uhr den Startschuss für das 'Jenke-Experiment Organspende'.

Jenke macht sich zum Affen
'Jenke macht sich zum Affen.' - RTL Reporter Jenke von Wilmsdorff will 100.000 Menschen überzeugen, sich einen Organspendeausweis erstellen zu lassen.
© RTL / Willi Weber

Erstmalig begibt sich der RTL-Kultreporter dabei im Rahmen seiner erfolgreichen TV-Reihe nicht in einen Selbstversuch, um gesellschaftlich relevante Themen mit Leib und Seele zu erkunden. Vielmehr geht es ihm in diesem Experiment um den ambitionierten Versuch, 100.000 Menschen davon zu überzeugen, sich ab Montag, 3. November, auf einer ausschließlich dafür freigeschalteten Internetseite einen Organspendeausweis herunter zu laden und künftig bei sich zu tragen. Jenkes Ziel: "Wir wollen damit etwas wirklich Nachhaltiges bewirken. Schätzungen besagen, dass etwa alle acht Stunden ein Mensch in Deutschland stirbt, den ein fremdes Organ hätte retten können. Wenn wir es wirklich schaffen, so viele neue potentielle Organspender zu gewinnen, dann wirkt das langfristig nach."

Die Zahlen beim Thema Organspende in Deutschland sind besorgniserregend: Rund 11.000 Menschen warten hierzulande auf ein neues Organ. Aber es gibt bei weitem nicht ausreichend Spender. Und die Bereitschaft der Menschen, durch eine Organentnahme nach dem Tod Leben zu retten, sinkt seit Jahren kontinuierlich: Gab es 2010 noch 1296 tatsächliche Spender, sank die Zahl bis 2013 auf nur noch 876.

Das will Jenke von Wilmsdorff nun ändern. Mit verschiedenen Aktionen wird er in den kommenden Wochen auf das Thema aufmerksam machen und sich dabei im wahrsten Sinne zum Affen machen. Für alle 10.000 neuen Organspender taucht er im Schimpansen-Kostüm und mit ungewöhnlichen Aktionen überall dort auf, wo er Menschenmassen erreichen kann - etwa bei Fußballspielen oder Konzerten. Jenke von Wilmsdorff: "Wir hoffen natürlich auch auf einen Dominoeffekt im Netz, da wir bestimmte Zielgruppen mittlerweile hauptsächlich im Internet erreichen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich dazu den einen oder anderen prominenten Kollegen herausfordern werde, sich auch im Dienst der Sache zum Affen zu machen."

Das "Jenke-Experiment Organspende" wird voraussichtlich im Februar 2015 im Rahmen einer vierteiligen Staffel bei RTL ausgestrahlt.

Auch interessant