4. Januar 2019 - 19:47 Uhr

Alles neu bei Whatsapp?

Whatsapp nutzt so gut wie jeder von uns tagtäglich - und daran wird sich auch im neuen Jahr wohl kaum etwas ändern. Bei dem Messengerdienst selbst sind hingegen gleich mehrere Neuerungen geplant. Wir verraten, welche Updates Whatsapp 2019 ausrollen wird.

Eins vorweg: Die im Folgenden aufgezählten neuen Funktionen sind nicht direkt ab Jahresbeginn verfügbar, sondern werden nach und nach mit verschiedenen Updates veröffentlicht.

1. Werbung

Das wohl gefürchtetste Update des Jahres: Whatsapp wird 2019 Werbung einführen. Bisher hat das Unternehmen mit der beliebten App kein Geld verdient - und das soll sich jetzt ändern. Aber es gibt einen kleinen Trost: Die Werbung wird nur im Status-Bereich sichtbar sein, nicht in den Chats oder der Chat-Übersicht.

2. Dark Mode

Whatsapp wird schwarz! In diesem Jahr soll der sogenannte "Dark Mode" für den Messenger kommen. Dabei handelt sich um einen dunkleren Hintergrund innerhalb der App. Das soll nicht nur Akku sparen, sondern auch besser für die Augen sein. Wie das dunkle Whatsapp in etwa aussehen wird, verraten wir hier!

3. Whatsapp fürs Tablet

Ein Tablet mit verschiedenen Social Media Apps
Whatsapp gab es als App bisher nicht fürs Tablet.
© iStockphoto, hocus-focus

Bisher gab es Whatsapp mit all seinen Funktionen nur für das Smartphone. Chatten kann man mit Tablets zwar schon über die Browser-Version von Whatsapp, aber bei dieser sind nicht alle Funktionen verfügbar. 2019 soll es die App auch für Android-Tablets und iPads geben.

4. Neue Funktionen in der Web-Version

Wo wir gerade bei der Browser-Version sind - über die sollen in diesem Jahr auch bisher nur eingeschränkt funktionierende Features wie Sprachnachrichten und Videoanrufe sowie das Posten von Status-Meldungen möglich sein.

5. Tschüss, Kettenbriefe!

Da Whatsapp-Kettenbriefe wie die Momo-Challenge oder das Weihnachtsmann-Rätsel nicht nur lästig sind, sondern ernsthaften Schaden anrichten können, schränkt Whatsapp ab 2019 die Zahl der Menschen, an die man eine Nachricht weiterleiten kann, ein. So sollen sich Gerüchte oder schädigende Inhalte nicht mehr so schnell verbreiten können.

6. Private Nachrichten im Gruppenchat

Whatsapp Posteingang
Ob durch diese Neuerung das Postfach nicht mehr so überquillt?
© iStockphoto, Hale Erguvenc

Gruppenchats sind oft so unübersichtlich, dass man, wenn man mal eine Weile nicht aufs Handy geschaut hat, gleich einen ganzen Schwarm an Nachrichten verpasst hat - und oftmals stellt man nach dem Lesen fest, dass die meisten der einzelnen Texte völlig irrelevant für einen waren. Ab 2019 soll man daher auch die Möglichkeit bekommen, direkt im Gruppenchat private Nachrichten an einzelne Personen zu schicken.

7. Status Highlights

Der Whatsapp-Bilder-Status erinnert schon jetzt stark an die Stories bei Instagram. Im neuen Jahr wird eine weitere Funktion der Bilderplattform beim Messenger Einzug erhalten. Man kann einzelne Status-Stories als "Highlight" markieren. Sie sind dann länger aufrufbar als nur 24 Stunden.

8. Whatsapp-Payments

Eine weitere Ankündigung für 2019 deutete an, dass wir möglicherweise bald Zahlungen über Whatsapp tätigen können. Ähnlich wie über Paypal oder andere Dienste soll man so Geld an seine Kontakte überweisen können.

9. Bewegliche und temporäre Profilbilder

Bei Facebook gibt es sie schon - und bald auch bei Whatsapp? Laut "Cosmopolitan.de" bekommt auch die Messenger-App bald die Möglichkeit, ein animiertes Bild als Profilbild zu nutzen. Darüber hinaus soll man ab 2019 auch einstellen können, dass ein Profilbild nur für eine gewisse Zeit bestehen bleibt.