Das Abschiedsinterview mit Franziska van der Heide

18. August 2015 - 10:14 Uhr

Franziska: "Ich werde meine Kollegen sehr vermissen!"

Am 18. August läuft die letzte Szene mit Franziska van der Heide in der Rolle des ehemaligen Heimkindes Mieze. In die Haut eines aufmüpfigen Teenagers zu schlüpfen, war für die Schauspielerin eine der spannendsten Erfahrungen während ihrer zwei Jahre am GZSZ-Set. "Das war eine ganz, ganz tolle Zeit", erinnert sich GZSZ-Star Franziska van der Heide, "endlich zu drehen und sich intensiv eine Rolle anzueignen." Schließlich sei es für Schauspieler nicht immer einfach, eine feste Anstellung zu finden. Trotzdem sehnt sich die "Mieze"-Schauspielerin jetzt nach dem typischen Künstleralltag und verschiedenen Rollen. Gerne würde sie schon bald auch wieder auf der Theater-Bühne stehen.

Franziska van der Heide als "Mieze"
Als rebellisches Punkergirl Mieze stieg Franziska van der Heide vor zwei Jahren bei GZSZ ein.
© RTL

Doch auch wenn sich die GZSZ-Schauspielerin auf die Zukunft fernab des lieb gewonnenen Sets freut, sieht sie auch ein wenig nostalgisch in die Vergangenheit zurück. "Ich werde meine Kollegen sehr vermissen!", weiß Franziska schon jetzt. Und welche Szenen haben ihr am meisten gefallen? "Mein Lieblingsblock, das war der ganze Mafia-Block", erzählt sie mit einem Lächeln. Welche schönen Erinnerungen Franziska van der Heide sonst noch aus ihrer Zeit bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mitnimmt und wie sie sich bei ihren Fans für die schone Zeit bedankt, könnt ihr euch im Video anschauen!