Genialer Life-Hack

Darum kann man Plastik-Sektkorken zweiteilen

04. September 2020 - 14:05 Uhr

Schon gewusst?

Oft wissen wir gar nicht, wie leicht wir es uns machen könnten, wenn wir die ungeahnten Werkzeuge in unserer Küche richtig benutzen würden. Eine Sektflasche zum Beispiel - die kaufen wir häufig schon mit einer kostenlosen Einschenkhilfe dazu. Blöd nur, dass viele Nutzer das gar nicht wissen. Wir zeigen Ihnen den grandiosen Life-Hack, den Sie in Zukunft bestimmt nicht mehr missen wollen!

Tropfenfreies Einschenken leicht gemacht

Ein Plastik-Sektkorken besteht in der Regel aus einem weißen Körper und einer farbigen Kappe. Beide Teile haben ihre ganz besondere Funktion. Sobald Sie die nächste Sektflasche köpfen, sollten Sie das einmal testen.

Denn mit dem Plastikkorken kann man die Flasche nicht nur wiederverschließen, sondern auch pimpen. Mit dem genialen Life-Hack gibt es kein Geschlabber mehr. Und alles, was Sie neben dem Korken brauchen, ist ein Messer.

Eine genaue Anleitung, wie Sie das Messer ansetzen müssen, um den Plastik-Sektkorken perfekt zu nutzen, sehen Sie im Video.

Übrigens: Hätten Sie es gewusst? Das Loch am Ende vom Pfannengriff dient nicht zum Aufhängen! Eigentlich soll es beim Kochen behilflich sein. Wie genau? Das verraten wir hier.