Dance Dance Dance 2017: DJ BoBo bewertet die Tanzkünste der Promis als Juror

8. September 2017 - 12:10 Uhr

Bei "Dance Dance Dance" weiß DJ BoBo, worauf zu achten ist

In der "Dance Dance Dance"- Jury sitzt neben Cale Kalay und Ruth Moschner auch der erfolgreiche Musiker DJ BoBo. Der "World Music Award"-Gewinner wird von seinen Fan auch als "King of Dance" bezeichnet. Und das nicht ohne Grund: In seinen zahlreichen Shows beeindruckt der Schweizer auch mit seinen Tanzkünsten. Bei "Dance Dance Dance" 2017 entscheidet DJ BoBo über die Tanzkünste von sieben Promi-Duos. Wer wird ihn überzeugen?

DJ BoBo - einer der erfolgreichsten Musiker der letzten Jahrzehnte

DJ BoBo sitzt in der Jury von "Dance Dance Dance" 2017.
DJ BoBo sitzt in der Jury von "Dance Dance Dance" 2017.
© MG RTL D / Stefan Gregorow

Der zehnfache "World Music Award"-Gewinner zählt mit über 15 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Musikern der letzten Jahrzehnte. Fünf Millionen Zuschauer besuchten seine Live-Tourneen. DJ BoBo blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und hat noch lange nicht genug. Geboren wurde er am 5. Januar 1968 in der Schweiz. Nach Abschluss der neunjährigen Schulzeit entschied sich René Baumann, so sein bürgerlicher Name, für eine Lehre als Bäcker und Konditor 1984.

Im Jahre 1985 fängt er im Jugendhaus Aarau an, als DJ Schallplatten aufzulegen und aus dieser Zeit stammt auch der Name "DJ BoBo". Schon ein Jahr später belegt er den zweiten Platz bei den Schweizer DJ-Meisterschaften. Als Profi-DJ in der Diskothek Don Paco (1986-89 in Wohlen) und später im Hazyland (1990-91 Luzern) kann er seinen Interessen nachgehen und viele Erfahrungen sammeln, bis er sich entschließt, eine eigene Maxi-Single zu produzieren.

DJ BoBo beeindruckt seit Jahren als "King of Dance"

Den internationalen Durchbruch schafft DJ BoBo 1993 mit "Somebody Dance With Me". Aus seinem ersten Album wurde der Song "Everybody" zum Sommerhit 1994. Ein Jahr später erhält DJ BoBo im Mai in Monaco den ersten "World Music Award" als "World's Best Selling Swiss Artist of the Year". Auch der Sommerhit "There Is A Party" stürmt die Charts. Als Special Guest von Michael Jacksons "HIstory"-Tour können DJ BoBo & Crew 1996 bei den Konzerten in Prag, Budapest, Bukarest, Moskau und Warschau ihr Können unter Beweis stellen. Für DJ BoBo geht ein Kindheitstraum in Erfüllung.

Der Release des Albums "World In Motion" Ende 1996 bricht alle bisherigen Rekorde. In Deutschland wird das Album für 500.000 verkaufte Tonträger mit Platin ausgezeichnet. In der Schweiz schafft es sogar den sensationellen Sprung von Null auf Platz Eins und wird schließlich auch mit Doppel-Platin ausgezeichnet (100.000 verkaufte Tonträger). Anschließend geht DJ BoBo für 20 Tage auf Promotiontour nach Asien und tritt als erster westlicher Künstler in Guangzhou (China) auf. Die Südamerika-Tour führt auch nach Brasilien, wo der Auftritt von DJ BoBo in der größten Fernsehshow 25 Millionen Zuschauer erreicht. Aufgrund der enormen Nachfrage wird die "World In Motion"-Show realisiert.Im Oktober 2006 schließt sich DJ BoBo dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) als Botschafter gegen den Hunger an. Mit "Dancing Las Vegas" feiert DJ BoBo 2012 sein 20-jähriges Bühnenjubiläum.

2017 ist seine bisher erfolgreichste Tour mit über 150.000 Besuchern in Deutschland. Die Tour geht noch in Osteuropa weiter und dauert bis Ende des Jahres. Da so viele Shows bereits Monate vor Tourstart ausverkauft sind, startet der Ticketvorverkauf für die 2019-Tour bereits. DJ BoBo: "Wir werden 2019 mit einer ganz neuen spektakulären Show wiederkommen und ich kann es schon jetzt kaum erwarten, mit den Vorbereitungen zu beginnen." DJ BoBo saß schon in der ersten Staffel von "Dance Dance Dance" in der Jury.