Grund seien unregelmäßige Impfstofflieferungen

Niedersachsen setzt wohl in Impfzentren Erstimpfungen mit Biontech vorerst aus

Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer.
Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer.
© dpa, Sven Hoppe, shp exa vco

13. Mai 2021 - 14:52 Uhr

Offenbar keine Erstimpfungen mit Biontech/Pfizer und Moderna

In den kommenden Wochen können in den niedersächsischen Impfzentren offenbar keine Erstimpfungen mit Biontech/Pfizer und Moderna verabreicht werden. Das berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ) und beruft sich auf ein Schreiben vom Gesundheitsministerium an die Impfzentren. Unregelmäßige Impfstofflieferungen durch den Bund seien der Grund, so das niedersächsische Sozialministerium.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Bestände müssten wieder hergestellt werden

Die mRNA-Impfstoffe der beiden Hersteller können derzeit deshalb nur für Zweitimpfungen bereitgestellt werden, teilte das Ministerium den Impfzentren demnach in seinem Schreiben mit. Außerdem müssten durch die unregelmäßigen Lieferungen der Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna zunächst Bestände hergestellt werden, "um auch im Juni alle dann anstehenden Zweitimpfungen sicher beliefern zu können", so heißt es. Möglicherweise müssen einige bereits vergebene Termine wieder storniert werden.

RRI

Auch interessant