"Hoffe, dass es mich nicht belastet im späteren Leben"

Deepfakes immer krasser - 19-Jährige findet Nacktfoto von sich im Netz

08. März 2021 - 12:03 Uhr

Plötzlich kam eine Nachricht mit dem Foto im Anhang

Charlotte macht sich Sorgen. Ein Unbekannter hat der 19-Jährigen ein Nacktfoto geschickt, auf dem sie selbst zu sehen ist. Doch eigentlich hat die junge Frau nie solche Bilder von sich machen lassen. Es handelt sich um einen so genannten Deepfake. Sprich: Unbekannte haben ein Bild mit neuer Technologie so bearbeitet, dass das Opfer darauf nackt erscheint. Jetzt ermittelt die Polizei. Doch das Foto bleibt im Netz. Wie es Charlotte damit geht, erzählt sie im Video.

Was ist, wenn Menschen damit diskreditiert werden?

Weltweit gibt es mehr als eine Milliarde Instagram-Nutzer. Auf der Plattform werden hauptsächlich Fotos geteilt – meistens, sind darauf Menschen zu sehen. Eines dieser Instagram-Mitglieder ist Charlotte aus Leipzig. Eigentlich teilte sie gerne Bilder von sich. Doch irgendwann erreichte sie die schockierende Nachricht. Im Anhang zu sehen: Ein Nacktfoto von ihr selbst. "Dann habe ich das Bild gesehen und wusste direkt, dass es nicht echt ist – weil es keine Nacktbilder von mir gibt", sagt sie.

Charlotte fragt sich, welchen Nutzen derjenige davon habe, gefälschte Bilder zu verbreiten. "Es schadet ja nur Menschen, dann kann jeder diskreditiert werden", sagt sie. "Also jeder könnte auf einmal in einem Porno sein oder auf irgendwelchen Nacktbildseiten [...]."

Charlotte postet Originalbild bei Instagram

Um die Fälschung, also den "Deepfake", aufzuklären, postet Charlotte das Originalbild bei Instagram. Im Vergleich ist klar zu sehen: Die 19-Jährige trug zwar einen Pullover, der bauchfrei ist, war aber keinesfalls nackt.

Mittlerweile hat die Leipzigerin den Fall bei der Polizei angezeigt. Außerdem, habe sie versucht, den Unbekannten, der ihr das Bild geschickt hat, zu erreichen. Doch eine Antwort bekam sie bisher nicht.

Was genau sind Deepfakes?

Auch Schauspieler Tom Cruise wurde Opfer von Deepfakes.
Auch Tom Cruise wurde Opfer von Deepfakes. Dieser Ausschnitt aus einem Video zeigt nicht den echten Schauspieler.
© Tik Tok

Als Deepfake bezeichnet man Fotos, Videos oder auch Audiobeiträge, die durch künstliche Intelligenz (KI) verfälscht wurden. Wichtiges Kriterium: Die Inhalte wirken realistisch. Das ist es, was sie gefährlich macht. Erst kürzlich machten Deepfakes von Schauspieler Tom Cruise Schlagzeilen.

Auf der Plattform Tik Tok waren kurze Videos aufgetaucht, in denen sich Cruise in ungewohnten Situationen zeigt – so zumindest schien es. In einem Clip spielt er Golf, in einem anderen berichtet er von peinlichen Erlebnissen in Russland. Die Beiträge wurde Millionen mal gesehen. Der Account über den die Videos veröffentlicht wurde, hatte schnell elf Millionen Abonnenten. Erst später stellte sich heraus, dass es gar nicht der Schauspieler war, den man in den Beiträgen sah. Es war alles mit KI gefälscht.