„Es hat lange wehgetan“

Cathy Hummels im Kampf gegen „Hass im Netz“: Warum sie der Hate nicht mehr juckt

04. Oktober 2021 - 16:03 Uhr

Cathy Hummels kennt sich mit Internet-Hass aus

Die Arme zu knochig, der Bauch zu faltig: Cathy Hummels (33) muss sich als Moderatorin und Influencerin im Netz so einiges anhören. Im RTL-Spezial "Häme, Hetze, Hass – Der tägliche Angriff aus dem Internet" (am Montag, den 04. Oktober ab 20:15 Uhr bei RTL) geht sie mit ihren Hatern auf Konfrontationskurs. Doch wie schafft Cathy es, so gelassen mit den Hass-Nachrichten umzugehen? Ihren persönlichen Schlüssel gegen den Hate verrät sie im Video.

Die Influencerin ist „daraus gewachsen“

Dass der Hass einfach so an Cathy abprallt, war nicht immer so – im Gegenteil. "Es hat lange wehgetan", gibt sie im Gespräch mit Katja Burkard (56) zu. Seit 2014 ist Cathy nun schon auf Social Media aktiv und seitdem haben sie unzählige gemeine Kommentare erreicht. Doch die 33-Jährige engagiert sich gegen Body-Shaming und hat gelernt, mit dem anonymen Hate umzugehen. "Ich bin daraus gewachsen, ich bin wirklich so stark geworden und es juckt mich nicht mehr", so Cathy selbstbewusst.

Im Rahmen des RTL-Spezials "Häme, Hetze, Hass – Der tägliche Angriff aus dem Internet" konfrontiert die 33-Jährige die Hater ganz direkt. "Es ist echt krass", verspricht Cathy im Vorfeld. So viel Mut hat doch wirklich Respekt verdient!

RTL-Spezial „Häme, Hetze, Hass – Der tägliche Angriff aus dem Internet“ im TV und auf TVNOW

Anonyme Hass-Kommentare und Cyber-Mobbing stehen traurigerweise bei vielen an der Tagesordnung. Doch wie entsteht Hass und wie schützen wir uns gegen die Anfeindungen im Netz? Mehr zu dem Thema gibt's am Montag, den 04. Oktober ab 20:15 Uhr im RTL-Spezial "Häme, Hetze, Hass – Der tägliche Angriff aus dem Internet". Parallel gibt's das RTL-Spezial natürlich auch im RTL-Livestream auf TVNOW. (ngu)