Buschi vs Köppen: Jan Köppen und Julius Brink sind siegessicher

29. November 2017 - 13:20 Uhr

"Jung macht Alt heute kalt"

Bei "Buschi vs Köppen – Big in Japan" tritt am Mittwoch, 20:15 Uhr Team Köppen gegen Team Buschmann in landestypischen Challenges an, um am Ende als Sieger aus dem Wettbewerb hervorzugehen. Da Frank Buschmann und Mario Basler mit altersbedingten Wehwehchen in Tokio zu kämpfen haben, sehen sich die Youngsters Jan Köppen und Julius Brink bereits als Gewinner. "Jung macht Alt heute kalt", gröllt Buschis Lieblings-"Hipster" Jan Köppen. Ob er damit Recht behält?

Frank Buschmann geht bei Julius Brink auf "Eiersuche"

Als die beiden Teams vor ihrer ersten Aufgabe, der Sumo-Challenge, halbnackt vor einander stehen, ist der physische Vorteil der Youngsters laut Frank Buschmann nicht ersichtlich: "Ich finde tatsächlich, dass der körperliche Unterschied zwischen zwei Mittdreißigern und zwei Fünfzigjährigen aus eurer Sicht erbärmlich ist."

Nach einer Aufwärm-Polonaise entwickelt sich das Sumo-Ringen zu einer intimen Aufgabe, die bei Frank Buschmann und Julius Brink mit einer versehentlichen "Eiersuche" endet.

"Vielleicht heiraten wir nächstes Jahr bei RTL auf einer Insel – nackt!"

Jan Köppen (l.) und Frank Buschmann bei "Buschi vs Köppen"
Herzliche Begrüßung am Flughafen: Für Jan Köppen (l.) und Frank Buschmann geht es auf ein gemeinsames Abenteuer
© MG RTL D

Obwohl sich Buschi und Köppen bei den Challenges in Japan nichts schenken, haben sie sich offensichtlich doch ganz gern. Vor der Abreise am Flughafen begrüßte Jan Köppen seinen Gegner Frank Buschmann jedenfalls mit einem roten herzförmigen Luftballon. "Wir haben uns gesucht und gefunden", erzählt Jan Köppen im Interview, "vielleicht heiraten wir nächstes Jahr bei RTL auf einer Insel – nackt!"

Mario Basler: "Alles ist kaputt!"

In insgesamt vier Spielen kämpfen die Teams gegeneinander, darunter auch in der japanischen Lieblingsbeschäftigung Karaoke. "Ich kann nicht singen", warnt Frank Buschmann seinen Mitstreiter und das gegnerische Team schon einmal vor. Bei ihrer ganz speziellen Version von "Hyper Hyper" geben die beiden dennoch Gas und können vielleicht sogar mit ihren Mario- und Luigi-Kostümen einiges herausreißen.

Auffällig bei den Battles ist allerdings, dass die älteren Herren immer wieder Wehwehchen plagen. "Ich kann den Hals nicht mehr drehen", beschwert sich Mario Basler. Später hat er auch noch mit dem Rücken zu kämpfen, während Frank Buschmanns Füße nicht mehr mitmachen: "Mir tun die Haxen weh!" "Alles kaputt, aber ihr nehmt ja keine Rücksicht darauf", jammert Mario Basler, der aber auch jede Gelegenheit dazu nutzt seiner Sucht, dem Rauchen, nachzukommen. Sogar beim Kart-Rennen als Super-Mario sucht er vergeblich einen Aschenbecher.

Ob Team Buschi am Ende tatsächlich den Jungspunden körperlich unterlegen ist und den Kürzeren zieht, gibt es am Mittwoch, 20:15 Uhr bei RTL zu sehen und parallel zur TV-Ausstrahlung auch im Livestream bei TV NOW.

Auch interessant