Das tut richtig weh

Brutale Klatsche und Rote Laterne für Cristiano Ronaldo

 Mandatory Credit: Photo by Javier Garcia/Shutterstock 13079041x Cristiano Ronaldo of Manchester United, ManU reacts Brentford v Manchester United, Premier League, Football, Brentford Community Stadium, London, UK - 13 Aug 2022 EDITORIAL USE ONLY No
Cristiano Ronaldo
www.imago-images.de, IMAGO/Shutterstock, IMAGO/Javier Garcia/Shutterstock

Was für ein Fehlstart! Manchester United um den wechselwilligen Cristiano Ronaldo hat eine heftige Auswärtsklatsche kassiert. Die „Red Devils“ verloren am zweiten Spieltag der englischen Premier League beim FC Brentford deutlich mit 0:4.

City zeigt United, wie es geht

Schon zur Halbzeit war alles klar. United bekam in den ersten 45 Minuten die vier Gegentreffer. Das konnte auch nicht Cristiano Ronaldo verhindern, der in der Startelf stand. Der Superstar will den englischen Rekordmeister eigentlich seit Wochen verlassen – bisher erfolglos. Unter anderem der FC Bayern gab ihm einen Korb.

Lese-Tipp: Wie süß ist die Tochter von Cristiano Ronaldo und Georgina Rodriguez denn bitte?

Die Horror-Show für Manchester bedeutet: vorübergehend der letzte Platz in der Tabelle. Eine ganz bittere Aussicht für CR7 und Co. Schon in der vergangenen Saison hatte der 37-Jährige mit seinem Team die Champions League verpasst.

Lese-Tipp: Ronaldos Freundin protzt: Raten Sie mal, wie teuer DIESES Outfit ist

Besser machte es Stadtrivale Manchester City. Das Team von Nationalspieler Ilkay Gündogan und Ex-BVB-Wunderstürmer Erling Haaland gewann selbst 4:0 gegen Aufsteiger AFC Bournemouth. Gündogan erzielte die Führung für City. Haaland gelang diesem kein Treffer. In der Vorwoche hatte er noch beide Tore bei seiner Premiere gemacht. Dafür legte er das 1:0 für Gündogan auf. (msc)