17-Jährige soll Wagen der Bundespolizei angezündet haben

Brennende Autos in Köln! Hubschraubereinsatz endet mit Festnahme

Polizeieinsatz am Kölner Hauptbahnhof (Symbol).
Polizeieinsatz am Kölner Hauptbahnhof (Symbol).
© imago images/Future Image, Christoph Hardt, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

21. September 2021 - 23:06 Uhr

Tat gestanden - politischer Huntergrund eher ausgeschlossen

Großer Polizeieinsatz am Dienstagabend in Köln: In der Nähe des Hauptbahnhofs haben fünf Fahrzeuge gebrannt. Die drei Privatautos und zwei Wagen der Bundespolizei sind offenbar von einer 17 Jahre alten Verdächtigen angezündet worden. Die junge Frau habe die Tat bei der Festnahme eingeräumt und werde noch in der Nacht vernommen, so Marc Scholz von der Leitstelle der Polizei Köln. Ein politischer Hintergrund könne ersten Erkenntnissen zufolge eher ausgeschlossen werden.