Wegen entgangener Parklücke

Mann fährt einem Passanten über Fuß und randaliert

Weil ein anderes Auto in die Parklücke fuhr, auf die er gewartet hatte, verlor ein 51-jähriger Autofahrer am Sonnabend die Nerven und löste  einen Polizeieinsatz aus. Foto: Alexander Rüsche/Archivbild
Weil ein anderes Auto in die Parklücke fuhr, auf die er gewartet hatte, verlor ein 51-jähriger Autofahrer am Sonnabend die Nerven und löste einen Polizeieinsatz aus. Foto: Alexander Rüsche/Archivbild
© deutsche presse agentur

07. Dezember 2021 - 7:22 Uhr

Ein Parkplatz und ein überhitztes Gemüt

Da ist wohl jemand mit dem falschen Fuß aufgestanden, beziehungsweise in das Auto gestiegen. Ein 51-Jähriger soll sich am Sonntag so sehr über eine entgangene Parklücke geärgert haben, dass er einem unbeteiligten Mann über den Fuß gefahren ist. Zuvor wollte er das Pärchen, das die Lücke auf einem Baumarkt-Parkplatz in Bremerhaven bekommen hat, anfahren. Sie konnten sich mit einem Sprung zur Seite retten.

Paar kann sich nur mit Sprung vor aggressivem Autofahrer retten

Der Mann wartete wohl auf eine freie Parklücke. "Als sich diese bot, bog jedoch ein anderes Fahrzeug auf die frei gewordene Fläche. Aus diesem Wagen stieg ein Paar und lief in Richtung das Baumarkt-Eingangs." so die Polizei Bremerhaven. Das wollte der 51-Jährige Autofahrer scheinbar nicht hinnehmen, denn er fuhr mit seinem Auto so schnell auf das Paar zu, dass sich die Beiden nur mit einem Sprung zur Seite retten konnten. Danach setzte er seinen Wagen so zurück, dass er einem unbeteiligten Passanten über den Fuß rollte. Und auch dann ließ er nicht locker. Anschließend parkte er sein Auto so dicht neben des Paares, dass dessen Fahrertür blockiert wurde. Es kam zu einem heftigen Streit.

51-Jähriger demoliert das Auto des Paares

Während des Streits droht der Mann dem Paar offenbar Schläge an. Die schalten die Polizei ein - währenddessen machte sich der 51-Jährige am Wagen des Paares zu schaffen und montierte zwei Ventilkappen an den Reifen ab. Als die Polizei eintrifft, zeigt sich der Mann weiter uneinsichtig. Er bekommt eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und den Führerschein entzogen. "Der Zeuge, über dessen Fuß der aggressive Autofahrer gerollt war, blieb nach eigener Aussage unverletzt." informiert die Polizei Bremerhaven. (kum)