Vater und Tochter starten Verfolgungsjagd

Familie erwischt Einbrecher im eigenen Haus

Durch die Vordertür gelangen die Einbrecher in das Haus von Familie Fritzler. (Nachgestellte Szene)
Durch die Vordertür gelangen die Einbrecher in das Haus von Familie Fritzler. (Nachgestellte Szene)
© RTL Nord

20. Januar 2022 - 15:54 Uhr

von Christo Tatje und Amrei Schulz

Was für eine Horror-Vorstellung. Eine Mutter aus Bremen ertappt an einem frühen Sonntagmorgen Einbrecher auf frischer Tat – im eigenen Haus. Doch damit nicht genug. Anstatt nur die Polizei zu rufen und abzuwarten, setzen sich Vater und Tochter selbst hinters Steuer und gehen auf eine wilde Verfolgungsjagd nach den Eindringlingen.

Zwei Einbrecher, ein Dritter stand Schmiere

Es waren drei Eindringlinge, die Anfang Januar gegen 5 Uhr morgens in das Wohnhaus der Familie Fritzler in Bremen-Burglesum eingebrochen sind. Das bestätigt Polizeisprecher Nils Matthiesen gegenüber RTL Nord. Ein 18-Jähriger und ein 20-Jähriger hebelten die Eingangstür des Hauses auf, ein weiterer Komplize stand vor dem Haus Schmiere. "Weil die Tür nicht verriegelt war, hat das funktioniert", erzählt Tochter Victoria Fritzler im RTL Nord-Interview. Gerade mal ein Portemonnaie konnten die Diebe entwenden - dann wurden sie auch schon erwischt. Die 46-jährige Mutter ertappte die zwei Eindringlinge im eigenen Wohnzimmer. Doch was der blanke Horror gewesen sein muss, schüchterte die Bremer Familie nicht ein. Nachdem die Diebe umgehend die Flucht ergriffen, rief die Familie nicht nur die Polizei, sondern startete selbst eine Verfolgungsjagd.

Vater: "Das ist ein Schutzinstinkt"

Victoria Fritzler und ihr Vater Alexander erinnern sich gut an den frühen Morgen, als bei ihnen eingebrochen wurde.
Victoria Fritzler und ihr Vater Alexander erinnern sich gut an den frühen Morgen, als bei ihnen eingebrochen wurde.
© RTL Nord

Vater Alexander und Tochter Victoria sowie eine Freundin zögerten nicht und nahmen mit gleich zwei Autos die Verfolgung der Eindringlinge auf. "Ich habe gesagt: Lass uns die verfolgen. Weil irgendwie muss man der Polizei helfen. Ich wollte die Täter selbst kriegen, man beschützt die Familie, das ist ein Schutzinstinkt", erzählt Alexander Fritzler. Tochter Victoria ergänzt: "Und irgendwie ging das ganz schnell. Papa sagt: Du fährst da lang, ich fahr da lang. Und das hat ganz gut geklappt."

Zwar entkommen die Einbrecher zunächst, doch dank der detaillierten Täterbeschreibung der Familie konnte die Polizei die flüchtigen Einbrecher einige Straßen weiter stellen und festnehmen. Sie hatten nicht nur Pfefferspray und einen Schlagstock- sondern eventuell sogar Diebesgut einer vorangegangenen Tat dabei. Die weiteren Ermittlungen dazu laufen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Polizei gibt Tipps zum richtigen Verhalten

Die Polizei Bremen lobt den Mut der Familie. Sie habe mit der eigenständigen Verfolgungsjagd "sehr couragiert gehandelt", so Polizeisprecher Nils Matthiesen gegenüber RTL Nord. An erster Stelle stehe aber natürlich immer die eigene Sicherheit: "Distanz wahren, dann sich die Fluchtrichtung merken, die Täterbeschreibung, schnell die Polizei über 110 rufen – das ist der richtige Weg."