RTL News>

Boxen: Südafrika-Talent stirbt nach Hirnblutung - verstörende Szenen im Ring

Drama in Südafrika

Hirnblutung: Boxer schlägt wie von Sinnen um sich - und stirbt

Verschlissener Boxhandschuh
Ein gebrauchter, verschlissener alter Boxhandschuh. Foto: Jens Kalaene dpa/Archiv
deutsche presse agentur

Was für schockierende und bewegende Szenen aus Südafrika: Nach einem Boxkampf um den WBF-Afrika-Leichtgewichtstitel stirbt Simiso Buthelezi. Er hatte im Kampf gegen Siphesihle Mntungwa eine Hirnverletzung erlitten.

Plötzlich schlägt er wie von Sinnen um sich

Eigentlich hatte Buthelezi den Kampf bestens im Griff, wie Videos belegen, die im Internet kursieren. In der zehnten Runde, so berichtet das Portal „heute.at“ schickte er seinen Kontrahenten sogar auf den Boden. Der Ringrichter zählte Mntungwa an, der konnte aber weitermachen.

Doch plötzlich das: Buthelezi taumelt orientierungslos durch den Ring, verfolgt den erstaunten Ringrichter, schlägt wie von Sinnen um sich, ohne erkennbares Ziel. Was für krasse Szenen! Sein Gegner ist dabei nicht in unmittelbarer Nähe.

Der Ringrichter reagiert blitzschnell und bricht das Duell ab. Sofort eilt medizinisches Personal in den Ring. Der Boxer schüttelt sich vor Krämpfen, wird ins Krankenhaus gebracht, ins künstliche Koma versetzt und stirbt wenig später. "Obwohl er die bestmögliche Versorgung erhielt, konnte er nicht gerettet werden", heißt es vom Südafrikanischen Boxverband. "Die medizinischen Umstände seines Todes werden überprüft und veröffentlicht." (tno)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.